Flammen-Inferno: Deutsche Urlauber retten sich in letzter Sekunde

Kaltenbach - Dramatische Szenen haben sich am Donnerstagabend in Kaltenbach in Österreich abgespielt. Denn ein Bauernhaus, in dem deutsche Touristen unterbracht waren, stand auf einmal lichterloh in Flamen.

Das Bauernhaus brannte lichterloh, aller Bewohner konnten sich in Sicherheit geben.
Das Bauernhaus brannte lichterloh, aller Bewohner konnten sich in Sicherheit geben.  © news5/ desk

Die in dem Bauernhaus untergebrachten Gäste stammen nach ersten Informationen aus dem Raum Wiesbaden und Euskirchen.

Der Brand breitete sich von einer Holzwand im Inneren des Hauses aus, die Feuer gefangen hatte. Die Löschversuche der Gäste blieben erfolglos.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Haus bereits lichterloh. Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig, denn das Wasser musste erst rund einen Kilometer den Berg hinauf gepumpt werden.

Das Haus brannte völlig ab. Die Ursache ist noch nicht vollständig geklärt, soll aber in Zusammenhang mit einem Kachelofen stehen. Das Löschen dauerte noch bis in die Nacht hinein.

Die Löscharbeiten gestalteten sich als schwierig, da das Wasser erst den Berg hinauf gepumpt werden musste.
Die Löscharbeiten gestalteten sich als schwierig, da das Wasser erst den Berg hinauf gepumpt werden musste.  © news5/ desk

Titelfoto: news5/ desk


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0