Carport und Haus brennen lichterloh: Senior kämpft mit Gartenschlauch gegen Feuer!

Berlin - Ein Carport und ein Schuppen sind am Montagmorgen im Treptower Ortsteil Johannisthal in Flammen aufgegangen.

Ein Carport ist am Montagabend in Berlin-Treptow in Brand geraten.
Ein Carport ist am Montagabend in Berlin-Treptow in Brand geraten.  © Morris Pudwell

Die Holzvorrichtungen brannten schnell lichterloh, die darin befindlichen Mopeds, Motorräder und Fahrräder fielen den Flammen zum Opfer.

Das Feuer hatte sich außerdem schnell auf das angrenzende Wohnhaus ausgebreitet.

Menschen seien durch den Brand im Akeleiweg aber nicht gefährdet gewesen, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte.

Auch ein benachbarter Carport fing Feuer.

Der Senior, welchem dieser gehört, konnte sein Auto aber gerade noch in Sicherheit bringen und versuchte im Anschluss, die Konstruktion - nur mit einem Gartenschlauch bewaffnet - vor den Flammen zu schützen.

Mindestens 40 Feuerwehrleute wurden zu dem Einsatz gerufen, um den Brand zu löschen.

Update, 19.16 Uhr: Der Bewohner des Hauses, der die Flammen im Akeleiweg löschen wollte, erlitt Brandverletzungen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Auch das angrenzende Wohnhaus wurde von den Flammen ergriffen.
Auch das angrenzende Wohnhaus wurde von den Flammen ergriffen.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0