Kellerbrand in Neukölln: Feuerwehrmann im Krankenhaus!

Berlin - Beim Löschen eines Kellerbrandes in einem viergeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude in Berlin-Neukölln hat sich ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Die Bewohner eines Hauses in Berlin-Neukölln mussten vergangene Nacht das Gebäude wegen eines Kellerbrandes verlassen.
Die Bewohner eines Hauses in Berlin-Neukölln mussten vergangene Nacht das Gebäude wegen eines Kellerbrandes verlassen.  © Morris Pudwell

Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, entwickelte sich in der Nacht zu Montag gegen 3.30 Uhr durch den Brand starker Rauch in dem Gebäude in der Sonnenallee.

Die Feuerwehrkräfte brachten mehrere Bewohner in Sicherheit.

Nach knapp zwei Stunden hatten die rund 40 Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle. Der verletzte Feuerwehrmann kam in eine Klinik.

Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend in einem Betreuungsbus der Feuerwehr untergebracht. Was den Brand auslöste, war zunächst unklar.

Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.
Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0