Nach Brand: 84-Jähriger tot aus zerstörtem Haus geborgen

Esslingen - Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus in Esslingen am Neckar ist am Sonntag ein 84 Jahre alter Bewohner gestorben. (TAG24 berichtete)

Ein 84-jähriger Mann konnte nur noch tot geborgen werden.
Ein 84-jähriger Mann konnte nur noch tot geborgen werden.  © SDMG

Die Brandursache sei unklar, sagte ein Polizeisprecher.

Es gebe keine Verletzten und auch keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Auf Bildern war zu sehen, wie aus dem Dachgeschoss des Hauses im Ortsteil Esslingen-Zell Rauchwolken stiegen.

Die Höhe des Schadens schätzten die Ermittler auf 300.000 Euro. Die Feuerwehr konnte den Brand nach drei Stunden löschen.

Am Sonntagmittag hatte eine Passantin offene Flammen aus einem Fenster des Hauses gemeldet. Die Feuerwehr konnte den 84-Jährigen nur noch tot aus dem ersten Obergeschoss bergen.

Weitere Bewohner fanden sich während des Brandes nicht in dem Gebäude. Es ist nun unbewohnbar.

Das Haus ist nachdem das Feuer über drei Stunden brannte unbewohnbar.
Das Haus ist nachdem das Feuer über drei Stunden brannte unbewohnbar.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0