Feuer-Drama in Karlsruhe: Leiche wegen starker Verbrennungen zunächst nicht identifizierbar

Karlsruhe - Nach dem Brand eines Zweifamilienhauses im Karlsruher Stadtteil Grünwettersbach ist eine Leiche gefunden worden. (TAG24 berichtete)

Die Feuerwehr dringt in die Wohnung vor.
Die Feuerwehr dringt in die Wohnung vor.  © Einsatz-Report/ Aaron Klewer

Das Feuer war am Sonntagnachmittag aus zunächst ungeklärter Ursache im Dachgeschoss des Hauses ausgebrochen, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte.

Aufgrund starker Verbrennungen waren Identität und Geschlecht des Leichnams unbekannt, wie eine Sprecherin der Polizei am Montagmorgen sagte.

Der Zeitpunkt für eine Obduktion stehe noch nicht fest. "Am Montag wird eine solche Untersuchung aber sicherlich nicht stattfinden", fügte die Sprecherin hinzu.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Die Brandermittler konnten die Wohnung mittlerweile betreten.

Nachdem der Brand gelöscht war, fanden die Einsatzkräfte das leblose Opfer in einem der Zimmer.

Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden. Die darunterliegende Wohnung wurde durch die Löscharbeiten so stark beschädigt, dass sie unbewohnbar war.

Die Feuerwehr geht ihrer Arbeit nach und löscht das Feuer.
Die Feuerwehr geht ihrer Arbeit nach und löscht das Feuer.  © Einsatz-Report/ Aaron Klewer

Titelfoto: Einsatz-Report/ Aaron Klewer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0