Feuer im Elbtunnel: Vier Menschen verletzt

Hamburg - Schon wieder ein Einsatz im Elbtunnel! Beim Brand eines Wartungsfahrzeugs auf der Autobahn 7 sind vier Menschen leicht verletzt worden.

Ein Wartungsfahrzeug brannte im Elbtunnel komplett aus.
Ein Wartungsfahrzeug brannte im Elbtunnel komplett aus.  © Bodo Marks

Das Fahrzeug hatte in einer der Tunnelröhren am Donnerstagabend Feuer gefangen, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Die Röhre war zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Wartungsarbeiten gesperrt.

Wegen des Brandes mussten schließlich alle vier Röhren des Tunnels kurzzeitig gesperrt werden.

Bei den Löscharbeiten wurden drei Feuerwehrmänner leicht verletzt, bei einer weiteren Person bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Die Brandursache war zunächst unklar. Das Wartungsfahrzeug brannte komplett aus.

Erst am Donnerstagmorgen gab es einen schweren Verkehrsunfall im Elbtunnel, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde (TAG24 berichtete).

Update 8.13 Uhr

Das Wartungsfahrzeug geriet etwa 1000 Meter vor dem Tunnelausgang der Röhre 1 in Brand, teilte die Feuerwehr mit. Auf dem Wagen brannten drei Propangasflaschen. Diese hatten zusätzlich 30 Liter Bitumen in Brand gesetzt.

Nach kurzer Zeit brannte der gesamte 7,5-Tonner. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. "Hierbei bewährte sich die dafür speziell angeschaffte Fahrzeug- und Löschtechnik nachhaltig", sagte Feuerwehrsprecher Werner Nölken.

Der Fahrer des brennenden Fahrzeugs rettete sich rechtzeitig in den Fluchttunnel. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Altona gebracht.

Außerdem mussten sich drei Feuerwehrbeamte der Elbtunnelfeuerwehr behandeln lassen. Sie waren durch die hohen Anforderungen des Einsatzes dehydriert und wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Nach jetzigem Stand geht es den Einsatzkräften den Umständen entsprechend gut.

Von den alarmierten 85 Einsatzkräften wurden zur Brandbekämpfung und Einsatzleitung 28 eingesetzt.

Feuerwehr und Polizei sperrten den Elbtunnel während der Löscharbeiten komplett.
Feuerwehr und Polizei sperrten den Elbtunnel während der Löscharbeiten komplett.  © dpa/Bodo Marks

Titelfoto: dpa/Bodo Marks


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0