Großbrand in Erkelenz: Lagerhalle abgefackelt

Erkelenz / NRW - Bei einem Großbrand ist in Erkelenz (Kreis Heinsberg) am Dienstagabend eine Lagerhalle fast vollständig abgebrannt.

Die Feuerwehr konnte die brennende Lagerhalle erfolgreich löschen. Sie stürzte dabei teilweise ein.
Die Feuerwehr konnte die brennende Lagerhalle erfolgreich löschen. Sie stürzte dabei teilweise ein.  © Jan Ohmen

Verletzt wurde dabei niemand, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Anwohner eines angrenzendes Wohnhauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die in der 20 mal 50 Meter großen Halle gelagerten Maschinen, Baustoffe und Altkleider-Ballen brannten vollständig nieder, außerdem stürzten Teile der Halle ein.

Die Feuerwehr bekam den Brand in der Nacht in den Griff, die Nachlöscharbeiten sollten jedoch noch bis in den Morgen andauern.

In dem Gebäude konnten Lagerflächen für verschiedenste Zwecke angemietet werden. Die Ursache des Brandes und die Höhe des Schadens waren zunächst unklar.

Am Abend hatte die Feuerwehr Anwohner und Wohnheime angewiesen, Türen und Fenster geschlossen zu halten und Klimaanlagen auszuschalten.

Messungen ergaben jedoch keine größeren Belastungen der Luft, sondern lediglich Geruchsbelästigungen.

Für die Kameraden der Feuerwehr war es ein Großeinsatz.
Für die Kameraden der Feuerwehr war es ein Großeinsatz.  © Jan Ohmen

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0