Feuer bei den Pasing-Arcaden: Plötzlich steht der Müll in Flammen

Pasing - Am Donnerstagnachmittag ist es im Bereich der Anlieferung der Pasing Arcaden zu einem Brand in einer dortigen Müllpresse gekommen.

Mit schwerem Atemschutz mussten sich die Floriansjünger zum Brandherd vorarbeiten. (Symbolbild)
Mit schwerem Atemschutz mussten sich die Floriansjünger zum Brandherd vorarbeiten. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Mitarbeiter entdeckte den Brand und setzte den Notruf um kurz nach 17 Uhr ab.

Als die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr in die Straße der gemeldeten Adresse einbogen, drang bereits dichter Rauch aus dem Tor der Anlieferungszone.

Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz zu dem brennenden Container vor und leitete die Löschmaßnahmen ein.

Um den Einsatzkräften eine bessere Sicht zu ermöglichen, wurde gleichzeitig ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Nach wenigen Minuten war das Feuer gelöscht.

Da sich der Brandrauch trotz des Hochleistungslüfters nicht zügig aus der Anlieferungszone entfernen ließ, wurde ein Großlüfter zur Einsatzstelle beordert.

Mit diesem konnte der betroffene Bereich in kurzer Zeit von Rauch befreit werden. Um sicherzugehen, dass sich in dem Müllcontainer keine Glutnester mehr befanden, wurde dieser durch eine Fachfirma ins Freie gebracht. Abschließend entleerten die Einsatzkräfte den Container und kontrollierten den Inhalt mit einer Wärmebildkamera.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Für die Gäste und das Personal der Pasing Arcaden bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Der Sachschaden kann vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0