Matratze geht in Flammen auf: Feuer in Asklepios-Klinik!

Hamburg - In der Nacht zu Donnerstag hat es in einer Hamburger Klinik gebrannt. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer aber schnell unter Kontrolle bringen.

Die Feuerwehr konnte den Brandherd schnell ausfindig machen.
Die Feuerwehr konnte den Brandherd schnell ausfindig machen.  © Blaulicht-News.de

Das Feuer war gegen 3 Uhr in der Asklepios-Klinik in Hamburg-Altona ausgebrochen. Nach ersten Angaben der Feuerwehr hatte eine Matratze in Flammen gestanden, die auch zu einer Verrauchung im Erdgeschoss des Krankenhauses geführt hätten.

Die Beseitigung der Rauchschäden durch die Feuerwehr dauerte bis in den Morgen an. Verletzt wurde bei dem Vorfall aber niemand.

Im Dezember 2017 hatte in der Asklepios-Klinik ein Patientenzimmer in den oberen Stockwerken gebrannt.

Die Station und auch die umliegenden Bereiche mussten geräumt werden. Fünf Menschen wurden verletzt. Damals soll das Feuer von einem Patienten gelegt worden sein.

Die Ursache für das Feuer am frühen Donnerstagmorgen ist dagegen noch unbekannt.

Um den Grund zu klären, wollten am Donnerstag Feuerwehr und Krankenhausmitarbeiter in einem Notstab zusammenkommen.

Ende 2017 hatte ein Patient ein Feuer in der Asklepios-Klinik gelegt. (Archivbild)
Ende 2017 hatte ein Patient ein Feuer in der Asklepios-Klinik gelegt. (Archivbild)  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0