Felder in Flammen: Schwarzer Rauch rund um Hamburg!

Hamburg - Rund um Hamburg hat es am Freitagnachmittag auf mehreren Feldern gebrannt. Der Zugverkehr musste zeitweise eingestellt werden.

Der Mähdrescher hatte am Freitagabend Feuer gefangen.
Der Mähdrescher hatte am Freitagabend Feuer gefangen.  © Florian Büh

Auf einem Getreidefeld nahe Ahrensburg war am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen.

Nach ersten Informationen war gegen 19 Uhr ein Notruf bei der Feuerwehr eingegangen, dass ein Mähdrescher nahe Ahrensburg in Flammen stehe.

Der Fahrer der Landmaschine hatte noch versucht, das Fahrzeug zum Rand des Feldes zu fahren, doch das Feuer sprang bereits auf das trockene Getreidefeld über.

Wegen der dunklen Rauchwolken, die in Richtung Hamburg zogen, musste die Zugstrecke zwischen Ahrensburg und Hamburg-Wandsbek gesperrt werden, bis die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle hatte.

Gegen 20 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Es kam jedoch zu massiven Folgeverspätungen und zu Zugausfällen.

Auch nahe Helvesiek im Landkreis Rotenburg brannte bereits um 16.30 Uhr ein Getreidefeld lichterloh.

Dutzende Feuerwehren aus zwei Landkreisen konnten den Brand erst nach gut einer Stunde vollständig löschen. Die Ursache für das Feuer ist bislang noch unklar.

Auch ein Feld im Landkreis Rotenburg stand in Flammen.
Auch ein Feld im Landkreis Rotenburg stand in Flammen.  © JOTO

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0