Nach Todes-Drama in Polen: Wie sicher sind Berliner Escape Rooms?

Berlin - Ein Besuch in einem sogenannten Escape Room endete in einer Tragödie. Fünf 15-Jährige Mädchen verloren ihr Leben. Kann es auch in Berlin zu solch einem Drama kommen? Die Berliner Feuerwehr hat vor Panik gewarnt und auf vorhandene Sicherheitskonzepte verwiesen.

Ein Polizist sichert den Escape Room ab. Durch einen Brand sind fünf Jugendliche gestorben.
Ein Polizist sichert den Escape Room ab. Durch einen Brand sind fünf Jugendliche gestorben.

Für alle Berliner Escape Rooms bestünden Konzepte, die zum Schutz im Brandfall dienten, sagte ein Sprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Bei dem Brand in Polen waren am Freitag fünf 15-jährige Mädchen bei einem Feuer ums Leben gekommen, ein junger Mann wurde schwer verletzt (TAG24 berichtete).

In Berlin werde für jeden Veranstalter ein individuelles Sicherheitskonzept entworfen und dabei alle möglichen Brandszenarien überprüft, sagte der Feuerwehrsprecher.

Nach der Feuer-Tragödie im nordpolnischen Koszalin (Köslin) sagte ein Feuerwehrmann der Zeitung "Gazeta Wyborcza", das Feuer habe allem Anschein nach den Opfern den Fluchtweg abgeschnitten. Es war offenbar in einem Nebenraum ausgebrochen. Ausgelöst wurde das Feuer nach Angaben der Zeitung wahrscheinlich durch die Explosion einer Gasflasche.

In einem "Escape Room", zu Deutsch "Fluchtraum", werden Spieler meist eingesperrt und müssen dann verschiedene Rätsel und Aufgaben unter Zeitdruck lösen, um sich aus dem Raum zu befreien. In Deutschland sind "Escape Rooms" sehr beliebt und werden auch für Geburtstage und Firmenfeiern gebucht.

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0