Schon wieder! Feuer in Flüchtlingsheim

Die Feuerwehr Hamburg verhinderte Schlimmeres. (Symbolbild).
Die Feuerwehr Hamburg verhinderte Schlimmeres. (Symbolbild).  © DPA

Hamburg - In der Nacht zu Donnerstag hat es in einem zweigeschossigen Wohncontainer in Winterhude (Hamburg) gebrannt. 24 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Laut Polizeibericht konnte die Hamburger Feuerwehr den Schwelbrand, der gegen 1 Uhr morgens ausgebrochen war, rechtzeitig und löschen und damit eine weitere Brandausweitung verhindern.

Von den 20 Bewohnern der Unterkunft wurde niemand verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich das Feuer in einem der Zimmer entwickelt. Weitere Ursachen sind bislang jedoch noch unklar.

Die Hamburger Mopo berichtet allerdings, dass es sich bei dem Vorfall um Brandstiftung handeln könnte.

Titelfoto: DPA