Feuer in Klassenzimmer! 380 Schüler evakuiert, Kind (10) unter Verdacht

Kaulsdorf - Ein zehnjähriger Schüler wird verdächtigt, ein Feuer in einer Grundschule in Kaulsdorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gelegt zu haben.

In diesem Klassenzimmer startete das Feuer.
In diesem Klassenzimmer startete das Feuer.  © Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Am Montagmorgen hatte ein Tisch mit Unterlagen in einem Klassenzimmer gebrannt, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte. Polizei und Feuerwehr wurden alarmiert.

380 Schüler mussten die Schule verlassen und wurden in einem angrenzenden Haus untergebracht worden. Sie konnten kurze Zeit später in die Schule zurückkehren.

Laut Polizei ergaben erste Ermittlungen, dass das Feuer in einem Raum ausgebrochen war, in dem sich wenige Minuten zuvor ein verdächtiger Schüler aufgehalten hatte.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro, der betroffene Raum kann derzeit nicht genutzt werden.

Titelfoto: Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0