Feuer in Köln-Vingst: Haus brennt mitten in der Nacht

Köln - Ein Feuer in Köln-Vingst hat in der Nacht zu Silvester ein Haus unbewohnbar gemacht. Die Bewohner konnten sich retten. Ein Rauchmelder soll sie rechtzeitig gewarnt haben.

Kameraden der Feuerwehr im Einsatz.
Kameraden der Feuerwehr im Einsatz.  © Lars Jäger

Das Haus wurde bei dem Brand in Köln-Vingst jedoch stark beschädigt.

Die Feuerwehr musste mit Leitern in das Haus vordringen, konnten beim Löschen ein Übergreifen auf andere Häuser verhindern.

Nach TAG24-Informationen wurden die Bewohner untersucht, kamen aber unverletzt mit dem Schrecken davon.

Das Haus wurde durch den Brand erheblich beschädigt und war nach den erfolgreichen Löscharbeiten der Feuerwehr unbewohnbar.

Per Leiter kamen die Kameraden in das Haus.
Per Leiter kamen die Kameraden in das Haus.  © Lars Jäger

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0