Explosion im veganen Supermarkt!

Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz, um den Brand zu löschen.
Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Von Sebastian Wutzler

Dresden – Explosion im veganen Supermarkt auf der Bautzner Straße!

Gegen 21.45 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein Augenzeuge: "Es gab eine heftige Explosion. Die Ladenfront flog auf die Straße." Kurze Zeit später soll es eine zweite Explosion gegeben haben.

Mehrere Feuerwehrfahrzeuge eilten sofort zum Brandort. MOPO24 erreichte gegen 22:30 Uhr Supermarkt-Chef Andreas Zengler am Telefon. Der war völlig überrascht: „Was, eine Explosion? Davon weiß ich noch nichts. Ich fahre sofort zum Laden.“

Nach ersten Informationen hat es offenbar keine Schwerverletzten gegeben. Eine Passantin sei allerdings von Glassplittern getroffen worden.

"Wir sind vor Ort. Im Moment kann ich nur bestätigen, dass in den Räumlichkeiten ein Brand ausgebrochen ist", so ein Polizeisprecher.

Der Supermarkt für ausschließlich vegane Produkte hatte erst im August 2015 eröffnet (MOPO24 berichtete).

Nach den ersten Erkenntnissen könnte ein Feuer im Küchenbereich des Supermarkts "We love vegan" die beiden Explosionen verursacht haben. Angeblich löste ein technischer Defekt das Feuer aus.

Genaues sollen Dienstagvormittag die Brandursachenermittler der Kripo herausfinden, sagte eine Polizeisprecherin zu MOPO24.

Nach den Explosionen hatte die Berufsfeuerwehr die Bewohner aus den Wohnungen über dem Supermarkt evakuiert. Zum Glück gingen die Löscharbeiten schnell voran und die Mieter konnten zügig wieder zurück ins Warme.

Inhaber Andreas Zengler (38) bietet in seinem Laden rund 1.500 Produkte auf 200 Quadratmetern an. Wann der zerstörte Markt wiedereröffnen kann, steht noch nicht fest.

Ein Blick in den Supermarkt, nachdem der Brand gelöscht war.
Ein Blick in den Supermarkt, nachdem der Brand gelöscht war.
Die Feuerwehr am Einsatzort: Bautzner Straße 22.
Die Feuerwehr am Einsatzort: Bautzner Straße 22.
Die Eingangsfront des Supermarkt hat es zerstört.
Die Eingangsfront des Supermarkt hat es zerstört.

Fotos: Roland Halkasch, privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0