Brand in Seniorenheim: Drei Bewohner verletzt

Lüneburg - Drei Menschen sind bei einem Brand in einem Seniorenheim leicht verletzt worden.

Der Brand richtete großen Schaden in der Wohnung im Seniorenheim an.
Der Brand richtete großen Schaden in der Wohnung im Seniorenheim an.  © Joto/dpa

Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache am Dienstagabend in einer Wohnung des Altenheims in der Wichernstraße in Lüneburg ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Das Seniorenheim wurde evakuiert, 32 Menschen - zum Teil bettlägerig - mussten ihre Wohnungen verlassen, hieß es weiter.

Sie wurden in einer nahen Kirchengemeinde versorgt.

Nach etwa drei Stunden konnte der Großteil der Menschen wieder in ihre Wohnungen.

Nur der betroffene Flügel des Gebäudes sei unbewohnbar geworden. Wie hoch der Sachschaden ist, ist unbekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Erst im April des vergangenen Jahres kam es in Lüneburg zu einem verheerenden Brand in einem Seniorenheim.

Das Gebäude in der Innenstadt brannte damals komplett ab, elf Menschen wurden verletzt.

Ein Mitarbeiter des DRK kümmert sich um einen Bewohner des Altenheims.
Ein Mitarbeiter des DRK kümmert sich um einen Bewohner des Altenheims.  © JOTO

Update, 14.34 Uhr: Mögliche Brandursache

Wie die Polizei in einer neuen Mitteilung schreibt, brach das Feuer auf einer Terrasse des Altenheims aus.

Gegen 19.40 Uhr wurde der Brand bemerkt, da hatte er bereits auf das Gebäude und zwei Wohnungen im Erdgeschoss übergegriffen.

Die Ermittlungen haben inzwischen ergeben, dass höchstwahrscheinlich Feuerwerkskörper fahrlässig oder vorsätzlich das Feuer entfacht haben.

Die Feuerwehr war mit 120 Leuten im Einsatz.

Ein Teil des Wohnheims ist nicht mehr bewohnbar.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 100.000Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 04131 8306-2215 zu melden.

Titelfoto: Joto/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0