Dunkler Rauch über Schenefeld: Einfamilienhaus brennt lichterloh!

Schenefeld - An der Blankeneser Chaussee in Schenefeld (Kreis Pinneberg) hat in der Nacht zu Sonntag ein Einfamilienhaus gebrannt.

Feuerwehrleute stehen vor dem brennenden Haus.
Feuerwehrleute stehen vor dem brennenden Haus.  © Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Gegen 4 Uhr morgens hatten Nachbarn die Flammen im Dachstuhl des Hauses bemerkt und sofort die Feuerwehr gerufen. Auch die direkten Nachbarn des Brandhauses wurden alarmiert.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen die oberen Etagen bereits komplett in Flammen. Aufgrund der massiven Flammenbildung und der engen Bebauung hatte die Feuerwehr zunächst Probleme, den Brand zu bekämpfen. Zusätzliche Kräfte mussten angefordert werden.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Das Haus wurde durch das Feuer massiv beschädigt.

Ein Porsche, der direkt vor dem Einfamilienhaus parkte, wurde zusätzlich von Dachziegeln beschädigt.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang noch völlig unklar. Verletzt wurde bei dem Feuer aber nach ersten Erkenntnissen niemand.

Die Bewohner des Hauses sollen nach der Auskunft von Nachbarn noch im Urlaub sein.

Die Feuerwehr musste noch in der Nacht Verstärkung anfordern. (Symbolbild)
Die Feuerwehr musste noch in der Nacht Verstärkung anfordern. (Symbolbild)  © DPA

Update, 9.36 Uhr

Wie die Feuerwehr am Morgen weiter mitteilte, waren insgesamt rund 80 Kräfte im Einsatz. Etwa gegen 6 Uhr gelang es den Feuerwehrleuten, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Das obere Geschoss sei allerdings vollständig ausgebrannt und das Dach teilweise eingestürzt.

Die Nachlöscharbeiten werden sich den Angaben zufolge voraussichtlich noch mehrere Stunden hinziehen.

Zur Schadenshöhe könnte seitens der Feuerwehr bislang noch keine Angabe gemacht werden.

Titelfoto: Blaulicht-News.de / Sebastian Peters

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0