Feuerdrama auf Bundesstraße: Frau rettet 51-Jährige vor Flammentod

Aus diesem Wrack rettete eine Frau die Unfallfahrerin (51).
Aus diesem Wrack rettete eine Frau die Unfallfahrerin (51).  © Danilo Dittrich

Hirschfelde - "Frauenpower" rettete am Montagmorgen gegen 5.30 Uhr eine 51-Jährige vor dem Flammentod. Das Feuer hatte ein schwerer Unfall auf der B99 zwischen Ostritz und Hirschfelde ausgelöst.

Die 51-Jährige unterschätzte offenbar das Winterwetter und geriet auf eisglatter Straße mit ihrem Skoda Fabia in einer Rechtskurve plötzlich ins Schleudern. Das Fahrzeug raste zuerst gegen einen Zaun, touchierte einen Baum und schleuderte dann wieder zurück auf die Fahrbahn. Da geschah es, der Fabia fing Feuer.

Das hatte eine gerade vorbeifahrende Frau gesehen. Sie sprang beherzt aus ihrem Auto und befreite die unter Schock stehende Fahrerin des Fabias aus dem mittlerweile lichterloh brennenden Gefährt.

"Die Unfallfahrerin hatte großes Glück, dass die Zeugin so schnell gehandelt hat", so Polizeisprecherin Katharina Korch (31). Die Frau war wie durch ein Wunder unverletzt geblieben. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr von Ostritz löschte die Flammen innerhalb weniger Minuten.

Ein Abschlepper barg den völlig ausgebrannten Skoda. "Für die Lösch- und Bergungsarbeiten war die Bundesstraße mehr als drei Stunden gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet", so die Sprecherin. Der Sachschaden belief sich auf rund 10.000 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0