Während Feuerwehreinsatz: Auto durchbricht Absperrung und zerstört Schläuche

Erfurt - Kaum zu glauben, was die Freiwillige Feuerwehr aus Molschleben bei einem Einsatz in Friemen bei Erfurt erleben musste.

Die Feuerwehr hatte die Straße abgesperrt, der Autofahrer fuhr trotzdem über die Schläuche unter zerstörte sie.
Die Feuerwehr hatte die Straße abgesperrt, der Autofahrer fuhr trotzdem über die Schläuche unter zerstörte sie.  © Screenshot/Facebook/Feuerwehr Molschleben

Mehrere Feuerwehren waren am Montag zu einem Gebäudebrand in dem Ort gerufen worden, schnell konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden, doch nach dem Einsatz meldete sich die Feuerwehr mit einer Geschichte zum Kopfschütteln bei Facebook zu Wort.

Damit die Einsatzkräfte in Ruhe das Feuer löschen konnten, war die Straße vor dem brennenden Haus gesperrt worden, die Schläuche zur Wasserversorgung führten ebenso über diesen Weg.

Einen Autofahrer schienen aber weder Handzeichen noch Absperrungen zu interessieren, denn er fuhr einfach über die Schläuche und an der Absperrung vorbei! Dabei platzen zwei Schläuche, die Feuerwehr konnte so kein Wasser mehr zum Feuer leiten und alle Beteiligten hatten Glück, dass das Feuer zu diesem Zeitpunkt schon unter Kontrolle gebracht war.

"Wir alle machen diesen Job ehrenamtlich und aus freien Stücken, des Weiteren begeben WIR uns in solchen Einsätzen mehr als genug in Gefahr und haben es nach unserer Meinung nicht verdient zusätzlich bei unserer Arbeit behindert oder gar gefährdet zu werden" (Rechtschreibung übernommen), so die Kameraden in dem Post.

Zudem hofft die Feuerwehr, dass der Angesprochene diesen Post sieht und sich die berechtigte Kritik zu Herzen nimmt. "PS : Schöne Grüße an SIE 😉", heißt es zum Abschluss.

Ohne Strafe wird der Fahrer wohl nicht davonkommen, denn die Kameraden haben sich das Kennzeichen notiert und werden diese Informationen an die Polizei weitergeben.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Molschleben

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0