Feuerwehr gedenkt verstorbenen Kollegen!

Berlin - Anlässlich des Totensonntags wollen die Berliner Feuerwehren in Berlin-Kreuzberg ihrer im Dienst umgekommenen Kollegen gedenken.

Am Totensonntag wollen die Berliner Feuerwehren ihrer im Dienst verstorbenen Kollegen gedenken (Archivbild).
Am Totensonntag wollen die Berliner Feuerwehren ihrer im Dienst verstorbenen Kollegen gedenken (Archivbild).  © DPA

Zu der traditionellen Kranzniederlegung mit Schweigeminute am Feuerwehr-Ehrenmal auf dem Mariannenplatz werden neben Vertretern der Berliner Feuerwehren Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Landesbranddirektor Karsten Homrighausen erwartet.

Im Anschluss an die Gedenkfeier (10 Uhr) soll es einen Gottesdienst in der evangelischen St.-Thomas-Kirche (10.30 Uhr) geben.

Den im Dienst gestorbenen Feuerwehrleuten ist eine Ehrentafel aus dem Jahr 2010 gewidmet. Danach kamen die meisten in den Jahren 1943 bis 1945 ums Leben.

Als letzte werden dort zwei Feuerwehrmänner aus einer Wache in Wilmersdorf genannt, die 1991 bei einem Feuer in der Neuköllner Gradestraße tödlich verletzt wurden.

Traditionell legen die Feuerwehrleute einen Kranz nieder (Archivbild).
Traditionell legen die Feuerwehrleute einen Kranz nieder (Archivbild).  © DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0