32-Jährige stirbt in brennendem Haus

Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist bisher unklar. (Symbolbild)
Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist bisher unklar. (Symbolbild)  © 123RF

Lichtenau - Jede Hilfe kam zu spät: Als die Feuerwehr zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses am Annenweg in Lichtenau-Holtheim gerufen wurde, fanden sie in dem verqualmten Gebäude nur noch den leblosen Körper einer 32-Jährigen.

Nachbarn alarmierten am Montagvormittag die Feuerwehr, als sie den Rauch aus dem Haus bemerkten. Insgesamt 45 Einsatzkräfte rückten aus.

Beim Eintreffen stellten sie einen starken Schwelbrand im Erdgeschoss des Gebäudes fest, wie die Polizei berichtet. Als die Rettungskräfte das Haus durchsuchten, fanden sie die Tote.

Sie soll alleine in dem Gebäude gelebt haben. Ersten Ermittlungen zufolge soll die junge Frau nicht durch Gewalteinwirkungen gestorben sein. Einbruchspuren konnten ebenfalls nicht gefunden werden.

Die Polizei ermittelt weiter. Bisher ist unklar, wie das Feuer ausbrach.

Update, 14.20 Uhr: Das Erdgeschosses des Hauses soll starke Brandschäden aufweisen. Der Sachschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0