Feuerwehr München: Seid einen Tag live bei allen Einsätze dabei!

München - Blaulichtfans können am Dienstag alle Einsätze der Feuerwehr in München in den sozialen Medien mitverfolgen und einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr werfen.

12 Stunden lang twittert die Feuerwehr ihrer Einsätze: Von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends kann man unter dem Hashtag #München112 live dabei sein. Anlässlich des "Europäischen Tag des Notrufs 112" beteiligen sich deutschlandweit 50 Berufsfeuerwehren mit dem bundesweiten Hashtag #112live am "Twittergewitter".

Auch auf Instagram und Facebook dreht sich an diesem Tag alles um den Alltag der Feuerwehr.

© Feuerwehr München

Update 12.30 Uhr: Verdiente Mittagspause bei der Feuerwehr

Nachdem eine Person aus einem Aufzug befreit wurde, hat sie die Feuerwehr nach einem ereignisreichen Vormittag ein deftiges Mittagessen verdient: Fleischpflanzl mit Kartolffelstampf und Gemüse. An Guadn!

Update 11.00 Uhr: Unwettereinsätze reißen nicht ab

Die Unwettereinsätze nehmen nicht ab. Nachdem in der Josef-Retzer-Straße Ziegel auf Autos gefallen waren, musste die Feuerwehr in der Allgäuerstraße ein Baum sichern.

Update 9.50 Uhr: Orkantief "Sabine" hält Einsatzkräfte weiter auf Trab

Das Strumtief "Sabine" beschäftigt die Feuerwehr auch am Dienstag weiter. Dachziegel, lose Blechteile und sogar zwei Fensterscheiben drohen herunterzufallen.

Update 9.15 Uhr: Brand am Leuchternberg-Tunnel, Feuerwehr kommt kaum zum Einsatzort

Nachdem Feuermelder im Leuchtenbergring-Tunnel ausgelöst haben, hat die Feuerwehr Schwierigkeiten zum Einsatzort zu gelangen. Vor Ort gibt es Entwarnung, ein Brandsensorkabel war durchgeschmort, es droht keine Gefahr.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0