Mann steckt sich Stahlring auf seinen Penis, dann hat er ein großes Problem

Xinxiang - Das merkwürdige Experiment eines Mannes ist mächtig schiefgegangen. Am Ende musste die Feuerwehr mit schwerem Gerät anrücken, um ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Ein Mann geriet in große Probleme, als ein Stahlring nicht mehr von seinem Penis heruntergehen wollte. (Symbolbild)
Ein Mann geriet in große Probleme, als ein Stahlring nicht mehr von seinem Penis heruntergehen wollte. (Symbolbild)  © 123RF Anton Estrada

Ganze drei Tage lang befand sich ein Stahlring mit zwei Zentimeter Durchmesser auf dem Penis des Mannes.

Nachdem sich der ungefähr 30-Jährige den Ring auf sein bestes Stück geschoben hatte, bekam er ihn nicht mehr ab. Aus Verlegenheit suchte er aber erst nach 72 Stunden Hilfe.

Die rückte in Form von Ärzten und der Feuerwehr an. Doch wie sollte man den Fremdkörper wieder herunterbekommen? Eine erste Idee, ihn mit einem Winkelschleifer zu durchtrennen, wurde verworfen.

So hielten am Ende zwei Ärzte den Stahlring mit einer Zange fest, während ihn ein Feuerwehrmann mit einem Bolzenschneider vorsichtig zerschnitt.

Etwa eine Stunde dauerte die Notoperation laut "Daily Star". Erst dann war der Penis des unvorsichtigen Mannes wieder frei.

Viel später hätte die OP nicht mehr stattfinden können, sonst hätte womöglich eine Nekrose (Absterben des Gewebes) gedroht.

Anschließend blieb der Mann noch für weitere Behandlungen im Krankenhaus. Warum er sich in die missliche Lage brachte, will er nicht verraten. Er beharrt aber angeblich darauf, dass er es nicht aus sexuellen Gründen gemacht hat.

Bleibt die Frage: Warum dann?

Titelfoto: 123RF Anton Estrada

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0