Feuerwehr soll Spiegelschrank löschen: Doch dann brennt die ganze Hochhaus-Etage

Ratingen - Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in einem Hochhaus in Ratingen West gerufen. Angeblich sollte ein Spiegelschrank im Badezimmer brennen. Doch die Feuerwehrleute sollte etwas ganz anderes erwarten.

Eine 81-Jährige musste aus der brennenden Wohnung gerettet werden.
Eine 81-Jährige musste aus der brennenden Wohnung gerettet werden.

Schon von Weitem konnten sie jede Menge tiefschwarzen Rauch aus mehreren Fenstern einer Wohnung im obersten Geschoss des Gebäudes quellen sehen.

Bei der Erkundung der Lage entdeckten die Einsatzkräfte eine Person auf dem Balkon der brennenden Wohnung, die mehr und mehr vom Qualm eingeschlossen wurde.

Eine Rettung über die Drehleiter war nicht möglich; über den bei Hochhäusern besonders vor Rauch und Feuer gesicherten Treppenraum sollte jedoch ein schneller Rettungs-Einsatz möglich sein.

Ein Stoßtrupp arbeite sich in die Brandetage vor, während in der darunter liegenden Etage Material für den weiteren Einsatz bereitgelegt wurde.

Die 81-jährige Bewohnerin der brennenden Wohnung konnte dann schnell aus der akut lebensbedrohlichen Situation gerettet werden. Nach Abschluss der dramatischen Rettungsaktion konnte der voll entwickelte Brand, der sich bereits auf die gesamte Wohnung ausgedehnt hatte, mit einem Löschrohr bekämpft werden.

Der Rauch- und Wasserschaden sei weitgehend auf die vom Brand betroffene Wohnung begrenzt worden, berichtet die Feuerwehr Ratingen. Die verletzte Seniorin wurde in ein Düsseldorfer Krankenhaus transportiert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0