Wenn Helfer Hilfe brauchen... Feuerwehr-Fahrzeug kippt um

Eigentlich sind die Achsen von Feuerwehrfahrzeugen verstärkt. Ungewöhnlich, dass es zu einem solchen Vorfall kommen konnte. (Symbolbild)
Eigentlich sind die Achsen von Feuerwehrfahrzeugen verstärkt. Ungewöhnlich, dass es zu einem solchen Vorfall kommen konnte. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Auf dem Weg zu einem Einsatz ist ein Fahrzeug der freiwilligen Feuerwehr am Sonntag in Berlin-Niederschönhausen umgekippt.

Das Löschfahrzeug war auf dem Weg zu einem Brand in Pankow, als es aus bisher ungeklärten Gründen in einer scharfen Linkskurve umkippte. Gegen 14.00 Uhr konnte das Fahrzeug wieder "auf die Räder gestellt" werden, sagte der Sprecher der Berliner Feuerwehr.

Durch den Aufprall war die Frontscheibe des Fahrzeuges herausgebrochen. Für die Räumungsarbeiten musste die Grabbe-Allee auf Höhe des Pastor-Niemüller-Platzes in beide Richtungen gesperrt werden. Ein Tieflader sollte den Wagen von der Straße holen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall auf der Grabbe-Allee leicht verletzt und musste ins Krankenhaus. Der Beifahrer ging zur Kontrolle mit, wie der Sprecher mitteilte.

Den geplanten Einsatz setzten die Kollegen fort.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0