Feuerwehr will Mieter retten: Er springt aber lachend aus dem Fenster

Chemnitz - Bei einem Wohnungsbrand in Siegmar (TAG24 berichtete) sprang der vom Feuer betroffene Mieter Danny H. (33) aus einem Fenster im ersten Stock, obwohl ihn die Berufsfeuerwehr gerade in dem Moment retten wollte!

Aus dem Küchenfenster im 1. Obergeschoss (roter Kreis) sprang Danny H. (33) in die Tiefe.
Aus dem Küchenfenster im 1. Obergeschoss (roter Kreis) sprang Danny H. (33) in die Tiefe.  © Sven Gleisberg

Der schwer verletzte Mann kam ins Krankenhaus. Auch eine 94-jährige Nachbarin muss ärztlich versorgt werden.

Als die Helfer am späten Nachmittag in der Keplerstraße eintrafen, stand die Wohnung von Danny H. bereits in Flammen.

Der Betroffene stand mit einer Bierflasche lachend am Küchenfenster. "Dabei zogen die Rauchschwaden nur so an ihm vorbei", erinnert sich ein Anwohner.

Auch Tassilo Thierbach (63) beobachtete dieses Szenario, nachdem er sich barfuß vor dem Brand ins Freie gerettet hatte:

"Als die Feuerwehr eine Leiter ans Fenster gestellt hatte, um den Mann zu retten, zeigte dieser den Einsatzkräften den Vogel, trank sein Bier aus und sprang kopfüber in den Garten."

Ein Kopfsprung aus etwa fünf Meter Höhe: Der Mieter erlitt schwere Verletzungen.

Die Feuerwehr evakuierte sieben weitere Mieter aus dem Brandhaus. Wanda S. (94) ist bettlägerig und konnte sich nicht selbst befreien - die Feuerwehr brach ihre Wohnungstür auf, brachte die Seniorin ins Klinikum. "Zum Glück ist ihr Zustand stabil", sagt die Tochter Gabriele Beyer (67).

Die Kripo sucht nun nach der Brandursache. Anwohner schließen nicht aus, dass Danny H. seine Wohnung selbst angezündet haben könnte. Tassilo Thierbach: "Er ist dafür bekannt, dass er in seiner Wohnung oft flucht und schreit, obwohl er allein lebt."

Verletzt ins Klinikum musste nach dem Wohnungsbrand auch die Anwohnerin Wanda S. (94).
Verletzt ins Klinikum musste nach dem Wohnungsbrand auch die Anwohnerin Wanda S. (94).  © Harry Härtel/Haertelpress
In diesem Haus in der Keplerstraße brannte es.
In diesem Haus in der Keplerstraße brannte es.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0