Feuerwehr befreit sinkendes Pferd aus Grube

Das völlig erschöpfte Tier genoss nach dem Bad im Schlamm eine ausgiebige Dusche.
Das völlig erschöpfte Tier genoss nach dem Bad im Schlamm eine ausgiebige Dusche.

Zschoppach - So einen Einsatz erleben selbst erfahrene Feuerwehrleute nicht aller Tage!

Am Samstagnachmittag ging um 17.49 Uhr ein Notruf bei der Freiwilligen Feuerwehr Zschoppach ein.

Ein entlaufenes Pferd hat sich in eine Grube verirrt, die ihm schon kurze Zeit später zum Verhängnis werden sollte. Denn darin befand sich ein Schlamm-Keramik-Gemisch, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Zschoppach auf ihrer Facebook-Seite.

Als die Kameraden bei dem hilflosen Tier eintrafen, war dieses schon zu zwei Dritteln im Matsch versunken. Mithilfe von Gurten und eines Radladers konnte das völlig erschöpfte Pferd geborgen werden, bevor es zu einer Keramik-Statue erstarrte.

Das Tier ist wohlauf und die Gerätschaften der Feuerwehr mittlerweile wieder sauber.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0