Feuerwehreinsatz in Bad Lausick: Gefahrenstoffe in Wohnhaus gefunden

Bad Lausick - Dramatischer Einsatz am Samstagabend in Bad Lausick (Landkreis Leipzig). Gleich mehrere Feuerwehren waren zu einem Haus in der Rochlitzer Straße alarmiert worden. Eine Frau soll dort Gefahrenstoffe in ihrer Wohnung entdeckt haben.

Feuerwehreinsatz in Bad Lausick.
Feuerwehreinsatz in Bad Lausick.  © Sören Müller

"Die Frau war ein wenig verwirrt. Wir werden die Flaschen dann ordnungsgemäß entsorgen", erklärte ein Sprecher der Rettungsleitstelle gegenüber TAG24.

Die Alarmierung erfolgte gegen 21 Uhr. Etwa 20 Kameraden der Feuerwehren aus Bad Lausick, Frohburg, Lauterbach und Grethen eilten zum Ort des Geschehens. Nach Überprüfung der Lage wurde das Gebäude zunächst abgesperrt sowie ein Gerätewagen Gefahrgut hinzugezogen.

Nach aktuellen Informationen waren Gefahrenstoffe in geringen Mengen gefunden worden. Zwischenzeitlich hieß es, es handle sich um Schwefel- sowie Ameisensäure. Die Einsatzkräfte vor Ort hielten sich dazu jedoch bedeckt.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Absperrungen wurden abgebaut. Die Stoffe waren bereits abtransportiert und werden nun entsorgt.

In einer Wohnung waren Gefahrenstoffe entdeckt worden.
In einer Wohnung waren Gefahrenstoffe entdeckt worden.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0