Abgefackelt! Zündete er das Haus seiner Oma (97) absichtlich an?

Der Brand ist im Wohnzimmer des am Sonntag verstorbenen Mannes ausgebrochen. Ob der 32-Jährige das Feuer selbst legte, ist noch unklar.
Der Brand ist im Wohnzimmer des am Sonntag verstorbenen Mannes ausgebrochen. Ob der 32-Jährige das Feuer selbst legte, ist noch unklar.  © Karlheinz Pögelt/TNN

Leipzig - Nächtlicher Einsatz für die Leipziger Feuerwehr!

Gegen ein Uhr in der Nacht zum Sonntag wurden die Kameraden nach Leipzig-Liebertwolkwitz geordert. Am Eulengraben brannte ein Einfamilienhaus lichterloh.

Die Einsatzkräfte konnten zwei Haubewohner aus der Flammenhölle retten. Darunter ein 32 Jahre alter Mann und dessen 97-jährige Oma. Beide Personen wurden bei dem Brand verletzt und mussten im Krankenhaus mit einer Rauchgasvergiftung behandelt werden.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat den 32-Jährigen unter Verdacht. Gutachter sind vor Ort, um die genaue Brandursache zu bestimmen, so eine Polizeisprecherin im Gespräch mit TAG24.

Das Haus ist unbewohnbar. Zur Schadenshöhe konnten am Sonntagmorgen noch keine Angaben gemacht werden.

UPDATE 13.50 Uhr: Wie eine Polizeisprecherin am Sonntagnachmittag bestätigte, ist der 32-Jährige, der unter Verdacht steht, das Haus selbst angezündet zu haben, am Vormittag in der Klinik gestorben. Die genaue Todesursache soll nun ein Rechtsmediziner durch eine Obduktion klären.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0