Feuerwehrmann soll im eigenen Dorf für mehrere Großfeuer gesorgt haben

Bornhagen - Nach einer Brandserie in Bornhagen ist ein Mitglied der dortigen Freiwilligen Feuerwehr in den Fokus der Ermittlungen geraten und ihm werden schwere Vorwürfe gemacht!

Diese Scheune brannte erst vor knapp einer Woche.
Diese Scheune brannte erst vor knapp einer Woche.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Bornhage

Gegen den 25-Jährigen bestehe ein Anfangsverdacht wegen Brandstiftung, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Zuerst berichtete die TLZ. Es gebe Beweise, die für den jungen Mann als Täter sprechen. Zu den Vorwürfen habe er sich noch nicht geäußert. Er werde aber anwaltlich vertreten.

In der kleinen Gemeinde im Eichsfeld gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Feuer mit teils hohen Sachschäden. In vier Monaten brannte es fünf Mal, zwei Feuer entwickelten sich zu Großbränden.

Die Polizei vermutet Brandstiftung als Ursache. Zuletzt hatte ein Feuer im Januar eine Scheune zerstört und zu einem Schaden von 70.000 Euro geführt. Insgesamt sollen bei den Feuern in den letzten Monaten mehr als 150.000 Euro Schaden entstanden sein.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Bornhage

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0