Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? Top Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin Top Will Smith: Höhenflug zum 50. Geburtstag (Ihr könnt live dabei sein!) Neu Sexuelle Belästigung: Direktor von Stasi-Gedenkstätte gekündigt Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.685 Anzeige
4.501

Tumulte bei Höcke-Auftritt auf der Buchmesse

Björn Höcke - der Auftritt der Neuen Rechten auf der Frankfurter Buchmesse sorgt weiter für Auseinandersetzungen.
Die Polizei musste schlichtend eingreifen. Später wurde eine weitere Lesung von zwei Autoren der rechtsextremen "Identitären Bewegung" wegen lautstarker Proteste abgebrochen.
Die Polizei musste schlichtend eingreifen. Später wurde eine weitere Lesung von zwei Autoren der rechtsextremen "Identitären Bewegung" wegen lautstarker Proteste abgebrochen.

Frankfurt/Main - Auf der Frankfurter Buchmesse hat am späten Samstagnachmittag ein Auftritt von AfD-Rechtsaußen Björn Höcke zu tumultartigen Szenen geführt.

Höcke war bei der Präsentation des Buches "Mit Linken leben" des rechsgerichteten Antaios-Verlags dabei. Demonstranten protestierten mit Transparenten und Rufen wie "Nazis raus" gegen die Veranstaltung. Höckes Anhänger skandierten "Jeder hasst die Antifa".

Die Polizei musste schlichtend eingreifen. Später wurde eine weitere Lesung von zwei Autoren der rechtsextremen "Identitären Bewegung" wegen lautstarker Proteste abgebrochen.

Der Auftritt rechtsgerichteter Verlage hat bereits vor der weltweiten Bücherschau für heftige Debatten gesorgt. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Organisator der Messe - hat die Zulassung der Stände mit der Meinungsfreiheit begründet und zur "aktiven Auseinandersetzung" aufgerufen.

Zu einem gewalttätigen Angriff war es am Freitag am Stand der rechtsgerichteten Wochenzeitung "Junge Freiheit" gekommen. Bei einer Lesung ging ein Zuhörer auf den Verleger des linken Trikont-Musikverlags zu und verletzte ihn mit der Faust an der Lippe, wie eine Messesprecherin bestätigte. Trikont-Chef Achim Bergmann hatte demnach zuvor im Vorbeigehen die Lesung mit einem Kommentar begleitet. Der Verleger ließ sich im Krankenhaus behandeln und erstattete Strafanzeige.

Antaios und andere der "Neuen Rechten" nahestehende Verlage warfen dem Börsenverein vor, ihre Stände nicht genügend vor linken Aktivisten geschützt zu haben. In der Nacht zum Freitag war der Gemeinschaftsstand von der Zeitschrift "Tumult" und dem Verlag Manuscriptum von Unbekannten leergeräumt worden.

Höcke war bei der Präsentation des Buches "Mit Linken leben" des rechsgerichteten Antaios-Verlags dabei.
Höcke war bei der Präsentation des Buches "Mit Linken leben" des rechsgerichteten Antaios-Verlags dabei.
Die Veranstaltung musste abgebrochen werden.
Die Veranstaltung musste abgebrochen werden.

Fotos: DPA

Blutige Messerattacke am Bahnhof: Die Mordkommission ermittelt Neu "Cornflakes"-Wutrede gegen Schiri: Das ist seine Strafe! Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.910 Anzeige Baby krabbelt auf vielbefahrener Straße: Dann kommt ein Auto Neu Wegen Kakerlaken: Ekel-Alarm an Grundschule hört nicht auf Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.908 Anzeige Wiesn-Gast erlaubt sich Ketchup-Spaß: Bedienung muss zum Sanitäter Neu Vorsicht beim Pilze sammeln: Das solltet Ihr unbedingt beachten Neu
Ein Toter und mehrere Verletzte bei Feuer in Wohnung! Neu Ihr trauriges Geständnis: Was ist beim "Bauer sucht Frau"-Traumpaar los? Neu Lebensgefährliche Schleusung gestoppt: Das Versteck ist unglaublich! Neu
Schon wieder Streik! Ryanair streicht 190 Flüge Neu Lebensmüde! Typ springt von Brücke, um seinen Kumpels Bier zu bringen Neu Steine krachen auf Frontscheibe von Lokomotive: Bahnstrecke muss gesperrt werden! Neu Nach Anschlag auf Bahnstrecke: Staatsschutz ermittelt gegen Linksextremisten Neu Nach BVB-Banner: Das halten die Bayern-Bosse von Beleidigungen gegen Hopp Neu Schlappe für Merkel! CDU-Fraktionschef gestürzt! Das ist der neue Neu Raucher stirbt, da glimmende Zigarette einen Brand auslöste Neu Herr Söder, müssen Diesel-Besitzer Nachrüstungen zahlen? Neu Hessen halten New Yorker U-Bahn-Waggons zusammen Neu TV-Köchin Cornelia Poletto bei Autounfall schwer verletzt Neu Vier Verletzte bei Brand! Die Ursache dafür steht in fast jeder Wohnung Neu 21-Jährige nach Amokfahrt in Münster: "Mein Glück mit dem Ersthelfer" 1.767 Liebeskummer-Alarm bei GZSZ: Bricht Sophie Jonas das Herz? 457 Mutter schockiert: Sohn (5) hängt nur mit dem Hals an Riesenrad-Gondel 2.196 Mann schläft im Auto ein, jetzt drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft 948 3677 Minderjährige missbraucht: Kardinal Marx entschuldigt sich fürs Wegschauen 233 Kandidatinnen lassen TV-Bachelor stehen, um miteinander durchzubrennen 1.941 Sie kennen sich schon lange! Zeigt uns Angelina Jolie hier ihren neuen Freund? 906 Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! 434 Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord 63 Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung 399 Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt 1.389 Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen 1.444 Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt 2.397 Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen 970 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? 772 Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen 1.207 Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst 4.585 Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! 161 Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf 125 Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? 328 Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München 755 Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot 2.430 Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.755 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 4.139 Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis 1.561 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.915 Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 2.045