Sophia Thiel & Co: Weltgrößte Fitness-Messe FIBO startet

Köln - Gesundheit, Fitness, Muskeln: Bei der FIBO werden neue Geräte und Trainingskonzepte präsentiert. Die weltgrößte Fitnessmesse in Köln ist auf Wachstumskurs - ebenso wie die gesamte Branche.

Viele Fitness-Stars wie Sophia Thiel sind auf der FIBO anzutreffen.
Viele Fitness-Stars wie Sophia Thiel sind auf der FIBO anzutreffen.  © DPA

Mit neuen Geräten und Trainingskonzepten geht die weltgrößte Fitnessmesse FIBO am Donnerstag (10.00 Uhr) in Köln an den Start.

Fast 1150 Aussteller aus 44 Ländern und mehr als 150.000 Besucher werden erwartet - darunter Trainer, Studiobesitzer, Physiotherapeuten und am Wochenende auch Privatbesucher.

Die Fitness-Branche ist seit Jahren auf Wachstumskurs. Ende 2017 gab es bundesweit fast 9000 Fitness-Studios und rund 10,6 Millionen Kunden.

Bis Sonntag werden Fitnessgeräte, Einrichtungen für Studios oder Sportbekleidung gezeigt. Zum neuen Zubehör gehören Yoga-Matten, die mit Hilfe von Sensoren vor falscher Haltung warnen - oder Kraftriegel, bei denen die Proteine aus Insekten kommen.

Zur FIBO reisen auch etliche Stars und Sternchen der Fitness-Szene nach Köln. Ein echter Internetstar ist Sophia Thiel, die bei Instagram über 1 Million Fitness-Follower hat. Sie wird bei der Messe ebenfalls für ihre Fans posieren. Christina Vargas, IFBB Bikini Pro Athletin und Fitnessmodel aus den USA, ist am Stand von Scitec in Halle 10.2 zu Gast.

Ein schier riesiger Typ: Olivier Richters aus den Niederlanden. Er ist der größte Bodybuilder der Welt und 2,18 Meter groß. Eine Liste aller Stars auf der FIBO findet ihr hier. Wir präsentieren am Artikelende noch einige Stars, die kommen werden.

Messe warnt vor Fibo-Staus

Die Messe vereint Sportbegeisterte, Trainer und Fitness-Fans.
Die Messe vereint Sportbegeisterte, Trainer und Fitness-Fans.  © DPA

Die Messe Köln warnt wegen des hohen Besucheraufkommens vor Staus.

Die Schwerpunkte des An- und Abreiseverkehrs zum und vom Kölner Messegelände liegen während der Messe morgens zwischen 8 Uhr und 11 Uhr und abends zwischen 17 und 19 Uhr.

"Zusätzlich zum Berufsverkehr, dem Veranstaltungsverkehr der Lanxess-Arena und der aktuellen Baustellenlage kann dies zu Behinderungen führen", so die Warnung während der Fibo.

Schwerpunkte für langsamen Verkehr oder Stau sollen vor allem die Deutz-Mülheimer Straße, die Östliche Zubringerstraße und die Opladener Straße sein.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Sophia Thiel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0