Fiese Klemmbrettmasche: Vorsicht vorm "taubstummen" Spenden-Clan! 6.739
Skandal bei "Bauer sucht Frau": Hat sich Henry eine Bekannte eingeladen? Top
"Sofort töten!" Behörden warnen vor gefährlichem Fischmonster Neu
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Pädophiler läuft mehr als 500 Kilometer für Sex mit Teenie, aber es wartet kein Kind auf ihn Neu
6.739

Fiese Klemmbrettmasche: Vorsicht vorm "taubstummen" Spenden-Clan!

Die Gang zieht durch #Leipzig und sammelt Spenden für angeblich karitative Zwecke! #Betrug
Mit einer fiesen "Klemmbrettmasche" sammelte eine Gang Spenden im Leipziger Südosten. Das Geld steckten sich die Betrüger in die eigene Tasche.
Mit einer fiesen "Klemmbrettmasche" sammelte eine Gang Spenden im Leipziger Südosten. Das Geld steckten sich die Betrüger in die eigene Tasche.

Leipzig - Fiese Masche auf Kosten von wirklich Hilfsbedürftigen: Eine Gang treibt aktuell ihr Unwesen in Leipzig und sammelt Spenden - allerdings ausschließlich für ihre eigene Tasche!

Ein aktueller Fall ereignete sich am Montag in der Zeit von rund 16.20 bis 16.30 Uhr. "Tatort": Die Straße des 18. Oktober im Zentrüm-Südost.

Was war passiert? Ein 48-jähriger Mann verstaute gerade seine Einkäufe im Auto, als ihn eine kleine Frau am Arm antippte und eine Liste unter die Nase hielt. "Spendenaufruf für den Bau einer Integrationseinrichtung für Taubstumme und Menschen mit Handicap" stand darauf. Die Spendensammlerin bat den Mann daraufhin um eine kleine Summe.

Der 48-Jährige überlegte nicht lange - schließlich waren schon mehrere Spendenbeträge auf der Liste vermerkt. Als er der Frau einen 5-Euro-Schein übergab, suchte diese plötzlich das Weite. Der Spender wurde misstrauisch. Er recherchierte im Internet und entdeckte einen Beitrag, bei dem von der sogenannten "Klemmbrettmasche" geschrieben wurde. Bei dieser bereichern sich Betrüger an spendenfreudigen Menschen.

Der Mann nahm die Verfolgung auf und stelle die Frau zur Rede. Schnell stellte sich heraus, dass sie gar nicht taubstumm war: Er bekam einige unhöfliche Bezeichnungen an den Kopf geworfen.

Er ließ nicht locker, wollte eine Erklärung für den Betrug. Plötzlich hielt neben den Streitenden ein Auto, aus dem zwei Männer sprangen. Die Unbekannten drohten dem 48-Jährigen, ihn und seine Familie zu töten, sollte er nicht sofort verschwinden. Unfassbar!

Der Mann wurde auf der Straße des 18. Oktober Opfer der falschen Spendensammler.
Der Mann wurde auf der Straße des 18. Oktober Opfer der falschen Spendensammler.

Die beiden Männer verschwanden, das 48-jährige Betrugsopfer zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Diese ermittelt nun wegen Bedrohung, Betrug und Beleidigung.

Zur Beschreibung der Gang konnte er folgendes sagen:

Spendensammlerin:

  • 23 - 27 Jahre alt,
  • 162 - 165 cm groß,
  • osteuropäisches Aussehen,
  • kräftige Statur
  • blond gefärbte Haare, ein wenig länger als schulterlang
  • dunkle Bekleidung mit weißen Sportschuhen (Jacke aus Filz) - rote Umhängetasche
  • im linken Ohr goldfarbene Kreole
  • an der rechten Hand ein silberfarbener Ring
  • gute deutsche Aussprache mit Akzent - kurze Fingernägel nicht lackiert

Der Fahrer:

  • 25 - 30 Jahre alt,
  • 176 bis 180 cm groß,
  • arabisches Aussehen,
  • schlanke Gestalt,
  • schwarze Haare ca. 4 cm lang
  • schwarzer Vollbart
  • sehr noble Bekleidung, grauer Mantel, dunkle Hose, dunkle Slipper, ohne Strümpfe - gebrochenes Deutsch

Der Beifahrer:

  • 23 - 27 Jahre alt
  • arabisches Aussehen
  • 176 bis 180 cm groß,
  • schlanke Gestalt,
  • schwarze Haare ca. 9 cm lang, abstehende Ohren,
  • Brille mit hellem Rahmen
  • Vollbart
  • elegante Bekleidung: sportlich, hellblaue Jackett, dunkles Shirt - gebrochenes Deutsch

Das Auto:

  • älterer silberfarbener VW Passat mit französischem Kennzeichen - schlecht lackierte Felgen
  • mehrere Beschädigungen
  • hinten getönte Scheiben
  • Kofferraum war bis zum Dach vollgestopft

Appell an die Bevölkerung: Die Polizei warnt vor jenen Betrügern, die das Mitgefühl von Menschen ausnutzen und unter Vortäuschen, für „taubstumme“ Menschen Spenden zu sammeln, sich selbst bereichern. Diese sogenannte „Klemmbrett-Masche“ ist kein örtlich begrenztes Phänomen, sondern wurde auch in anderen bundesdeutschen Städten festgestellt. Generell rät die Polizei davon ab, auf der Straße zu viele persönliche Daten preiszugeben, insbesondere, wenn neben der Unterschrift noch Namen und Adressen verlangt werden. Gesundes Misstrauen ist hier wichtig. Denn sollte es sich nicht um seriöse Spendensammler handeln, besteht die Gefahr des Datenmissbrauchs, so z. B. dem Adresshandel.

Solltet Ihr selbst in eine Situation geraten, bei der Ihr unseriös zur Spendenabgabe aufgefordert werdet, lehnt höflich ab und informiert die Polizei.

Fotos: DPA, Screenshot/Facebook

Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.775 Anzeige
Hund wird im Labor bis zur Erblindung gequält, dann kommt die Rettung Neu
FC Bayern im Glück? Deshalb könnte Philippe Coutinho noch billiger werden Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.183 Anzeige
ICE-Schnellstrecke Stuttgart nach Mannheim gesperrt: Bald braucht ihr doppelt so lange! Neu
Tote Hermes-Mitarbeiter in Haldensleben: War es nur eine Verkettung von Zufällen? Neu
Seit einem Tauchgang vermisst! Traum von Sängerin soll verwirklicht werden Neu
Bienen-Volksbegehren auf Eis gelegt! Wie geht es weiter? Neu
Daniela Katzenberger verrät, was sie am Anfang der Beziehung mit Ehemann Lucas Cordalis tat Neu
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Sollen weniger Zeugen gehört werden? Neu
Mindestens 22 Tote nach heftigem Erdrutsch in Äthiopien Neu
Gruselfund: Bauarbeiter entdecken menschliche Knochen Neu
Schüsse bei McDonald's! Ein Mann bei Streit verletzt Neu
13 Kaninchen in Laubsack an Straße abgestellt Neu
Hund nur noch Haut und Knochen! Frau findet völlig verwahrlostes Tier Neu
"Bachelor in Paradise": Darum verteilt Paul Janke nur Drinks statt Rosen Neu
"Nicht schlank genug": Anne Wünsche richtet ehrliche Worte an Fans Neu
Bonnie Strange zeigt sich splitternackt! Neu
15 Tote: Mutmaßliche Gangster gehen auf Soldaten los Neu
Frau verblutet wenige Stunden nach Kaiserschnitt: Ließen sie drei Ärztinnen sterben? Neu
Wilke-Wurst-Skandal zieht seine Kreise: Rollen nun auch in der Politik Köpfe? Neu
Hunde dürfen in diesem Hotel auf Mallorca mit ihren Besitzern übernachten Neu
Judith Williams ab heute mit eigener ZDF-Show voller Emotionen Neu
Dschungelcamp: Veganer Jan Sokolowsky will nach Australien Neu
Krasser Unfall mit 300.000-Euro-Lamborghini: Opfer bespuckt Neu
Bald ist Halloween! Heiße Wetterfee zeigt uns ihre prallen Kürbisse Neu
Vergewaltiger umarmen sich stolz nach Tat Neu
Hund entdeckt seine Pflegerin aus dem Tierheim und will nicht mehr aus ihrem Vorgarten weichen Neu
Flugzeug verliert Katze auf Flug nach Amerika 4.075
Dieser Hund wurde vegan ernährt und so sieht er jetzt aus 5.474
Zwei Hermes-Mitarbeiter tot in Paketzentrum gefunden 45.725 Update
Rückruf bei Rewe und Penny: Reinigungsmittel in Pangasius-Filets 2.243
Mann geht mit riesigem Hund spazieren und muss gerettet werden 7.466
Terrorgefahr durch Neonazis: Behörden wollen Internet stärker beobachten 524
Bittersüß: So feiert ein kleiner Junge seinen Sieg über den Krebs 1.063
GZSZ-Fans sicher: Für diese Frau entscheidet sich Nihat am Ende! 1.933
Gefahrgut-Alarm auf Autobahn: Gefährliches Gift ausgetreten 3.414
Zwischen Löwen und Elefanten: Til Schweiger eröffnet Hotel in der Wildnis 1.294
Mann tötet Hund vor den Augen eines Mädchens 83.648
Entbindung war ein Albtraum! Bauch der Mutter wurde blau und stank 13.282
Fußball-Spruch des Jahres: Was sie gesagt haben, bringt Fans zum Lachen 1.184
Grausame Tierversuche! Können die Behörden das Todeslabor stoppen? 2.128
"Katastrophal": Daniel Küblböcks Vater über die Zeit nach dem Verschwinden 2.751
Für Tofu und Bio-Gemüse: Laut Karte wird in diesem Restaurant eine "Hipster-Steuer" fällig 2.035
Große Trauer um "Tatort"-Schauspieler: Dieter Jaßlauk ist gestorben 8.131
Video von brutaler Massenschlägerei in Köln-Mülheim: Zeugen gesucht 3.238
Familie in USA festgehalten, weil sie aus Versehen Grenze übertrat 2.666
"Komplette Zensur": Facebook nach Profil-Sperrung verklagt 240
Traum der Fans von Serie "Friends": Jennifer Aniston postet neues Selfie mit allen zusammen! 966