"FIFA 20"-Hammer: Zocker dürfen sich auf viele Bundesliga-Stadien freuen

Leipzig - Die Bundesliga-Saison steht in den Startlöchern und auch die Fans der Fußballsimulation FIFA sitzen wie auf heißen Kohlen, denn Teil 20 kommt am 27. September in den deutschen Handel. Vorab sickern immer mehr Infos, aber auch eine Vielzahl an Spekulationen durch. Eine der Top-Themen ist die Integration neuer virtueller Stadien, von der angeblich auch Deutschlands Beletage in hohem Maße profitieren soll.

Mit Borussia Dortmunds Jadon Sancho könnt Ihr ab 27. September kicken.
Mit Borussia Dortmunds Jadon Sancho könnt Ihr ab 27. September kicken.  © PR/EA Sports

Neben der Allianz Arena des Rekordmeisters FC Bayern München, dem Gladbacher Borussia-Park, dem Berliner Olympiastadion, dem Signal Iduna Park (Borussia Dortmund), der Veltins Arena (Schalke 04) und der einzigen Zweitligaarena Volksparkstadion (Hamburger SV) dürfen sich die FIFA-Zocker wahrscheinlich in diesem Jahr auf mindestens sechs weitere deutsche Fußballtempel freuen.

Wie die Twitter-Seite "FIFA 20 News" erfahren haben will, soll auch die Red Bull Arena des Pokalfinalisten RB Leipzig, die Frankfurter Commerzbank Arena, Hoffenheims Rhein-Neckar-Arena, die BayArena (Leverkusen), das Schwarzwald Stadion (SC Freiburg) und das Weser Stadion (Werder Bremen) in den neuen Ableger der beliebtesten Fußballsimulation der Welt enthalten sein. Ein Screenshot des grafisch noch nicht voll umgesetzten Stadions von Eintracht Frankfurt machte bereits im Netz die Runde.

Neu hinzu kommen nach bislang unbestätigten Informationen zum Beispiel auch die Heimspielstätten von Celtic Glasgow (Celtic Park), Benfica Lissabon (Estadio da Luz) und dem FC Porto (Estadio do Dragao), Olympique Lyon (Stade de Lyon) und Galatasaray Istanbul (Türk Telekom Stadium).

Es wird wieder auf der Straße gekickt - Demo zwei Wochen vor offiziellem Release

FIFA 20 holt den Street-Modus zurück.
FIFA 20 holt den Street-Modus zurück.  © PR/EA Sports

Eine der revolutionärsten Neuerungen in FIFA 20 ist der VOLTA-Spielmodus.

EA Sports rückt hierbei den Straßenfußball wieder in den Fokus, der als FIFA-Ableger in dieser Form zuletzt vor sieben Jahren in den Handel kam. Ihr werdet also nicht nur auf dem grünen Rasen, sondern auch auf einem Hochhausdach in Tokio, einem Londoner Fußballkäfig oder einer Unterführung in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam kicken können.

Der US-amerikanische Videospielentwickler hält sich bislang zu vielen Themen noch bedeckt. Ob und welche neuen Ligen im Karrieremodus enthalten sind, welche Nationalmannschaften dazukommen und welcher Star oder welche Stars auf dem Cover erscheinen, ist noch völlig in der Schwebe.

Freiburg-Coach Streich hält so gar nichts von absurden WM-Plänen
1. Bundesliga Freiburg-Coach Streich hält so gar nichts von absurden WM-Plänen

Mehrere Quellen berichteten bisher übereinstimmend, dass sich die Zocker des Karrieremodus' auf nun zehn statt bislang nur vier Speicherplätze freuen dürfen.

FIFA 20 erscheint am 27. September für die PlayStation 4 (PS4), die Xbox One, den PC und die Nintendo Switch (Legacy Edition). Eine Demo-Version wird es höchstwahrscheinlich wieder zwei Wochen vor der Vollversion geben, also um den 13. September.

Wie in der Realität verzaubert auch der virtuelle Neymar von Paris Saint-Germain mit Weltklasse-Tricks die Zuschauer und Zocker.
Wie in der Realität verzaubert auch der virtuelle Neymar von Paris Saint-Germain mit Weltklasse-Tricks die Zuschauer und Zocker.  © PR/EA Sports

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: