Hammer-Strafe: Top-Club darf keine neuen Spieler verpflichten

London - Hammer-Urteil gegen Chelsea London: Der Premier-League-Club darf in den kommenden zwei Transferperioden keine neuen Spieler verpflichten.

Chelsea-Trainer Maurizio Sarri wird in den kommenden zwei Transfer-Fenstern auf Neuzugänge verzichten müssen.
Chelsea-Trainer Maurizio Sarri wird in den kommenden zwei Transfer-Fenstern auf Neuzugänge verzichten müssen.  © DPA

Wie die FIFA am Freitag bekannt gab, darf der Abramowitsch-Club erst ab Sommer 2020 wieder neue Spieler unter Vertrag nehmen. In den Transferfenstern im Sommer 2019 und Winter 2020 dürfen sie nicht aktiv werden. Außerdem muss der Club eine Strafe von 600.000 Schweizer Franken (ca. 530.000 Euro) bezahlen.

Hintergrund ist der mehrfache Verstoß gegen Artikel 19 der FIFA-Regularien. Laut dieser Regel dürfen minderjährige Spieler nur transferiert werden, wenn ihre Eltern aus Gründen, die nichts mit dem Fußball zu tun haben, in ein anderes Land ziehen oder wenn der Wechsel innerhalb Europas stattfindet und die Spieler mindestens 16 Jahre alt sind oder wenn der Wohnsitz des Nachwuchsspielers und der Sitz des Vereins Maximal 100 Kilometer voneinander entfernt sind.

Der Club hat eine Frist von 90 Tagen bekommen, die Angelegenheit mit den regelwidrig verpflichteten Jugendlichen zu regeln.

Dagegen hat laut FIFA der FC Chelsea in 29 Fällen verstoßen, in denen Spieler, die jünger als 18 Jahre waren, verpflichtet wurden. Der Verein kann gegen das Urteil Berufung einlegen und dessen Umsetzung damit zumindest nach hinten verschieben.

Offenbar hatten die Vereinsbosse mit einem derartigen Urteil bereits gerechnet und deshalb Christian Pulisic schon im Winter für 64 Millionen Euro von Borussia Dortmund gekauft und in dann bis zum Saisonende an den BVB verliehen (TAG24 berichtete).

Auch den englischen Fußballverband FA belegte die FIFA mit einer Geldstrafe in Höhe von 450.000 Euro. Der Verband kündigte bereits an, dagegen vorzugehen. "Wir werden weiter konstruktiv mit der FIFA und mit Chelsea zusammenarbeiten, um die Probleme anzugehen, die durch diesen Fall aufgeworfen werden", teilte die FA auf Twitter mit. Chelsea äußerte sich zunächst nicht.

Christian Pulisic dürfte bis Sommer 2020 der einzige Neuzugang beim FC Chelsea bleiben.
Christian Pulisic dürfte bis Sommer 2020 der einzige Neuzugang beim FC Chelsea bleiben.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0