Mehrere Verletzte, Haus unbewohnbar: Kripo ermittelt nach Brand

Filderstadt-Sielmingen - Alle Hände voll zu tun hatten Feuerwehrleute bei einem Feuer am Samstagmorgen in Sielmingen.

 Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten.
Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten.  © SDMG

Polizei und Floriansjünger rückten gegen 4.50 Uhr zum Brand eines Einfamilienhauses in der Heussstraße aus, wie es in einer Mitteilung heißt. Ein Zeuge hatte zuvor den Notruf gewählt und einen Dachstuhlbrand gemeldet.

"Beim Eintreffen der Polizei stand das obere Geschoss des zweistöckigen freistehenden Wohnhauses bereits im Vollbrand", schreiben die Beamten. Die Bewohnerin des Hauses sowie eine Besucherin konnte das Haus selbstständig verlassen.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten vier Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Der Schaden belaeuft sich ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Euro. Die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen hierzu wurden noch vor Ort von der Kriminalpolizei aufgenommen.

 Einsatzkräfte am Morgen vor Ort in Sielmingen.
Einsatzkräfte am Morgen vor Ort in Sielmingen.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0