Filmstar Hannelore Elsner mit 76 Jahren gestorben 13.292
Nicht angeschnallt: Beifahrer bei Unfall aus Auto geschleudert Top
Dein Horoskop: Darauf musst du jetzt besonders achten Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.960 Anzeige
"Die Eiskönigin" regiert im Kinderzimmer und damit auch im Spielzeuggeschäft Neu
13.292

Filmstar Hannelore Elsner mit 76 Jahren gestorben

Deutscher Filmstar stirbt nach schwerer Krankheit

Die deutsche Schauspielerin Hannelore Elsner ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Hamburg - Hannelore Elsner, eine der markantesten deutschen Schauspielerinnen, ist tot. Sie war eine von Deutschlands Film-Diven und wurde im TV als "Die Kommissarin" bekannt. Der deutsche Filmstar starb bereits am Wochenende.

Eine der ganz großen deutschen Schaupielerinnen ist tot: Hannelore Elsner verstarb bereits am Wochenende.
Eine der ganz großen deutschen Schaupielerinnen ist tot: Hannelore Elsner verstarb bereits am Wochenende.

Wie der Anwalt der Familie und Constantin Film am Dienstag mitteilten, starb sie überraschend am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Zuvor hatten darüber auch die "Bild"-Zeitung, "tz" und Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet.

Elsner, am 26. Juli 1942 im oberbayerischen Burghausen geboren, galt als eine der ganz großen Darstellerinnen des deutschen Nachkriegsfilms. Sie war in mehr als 200 Fernseh- und Kino-Rollen zu sehen. Besonders erfolgreich war sie mit der ARD-Serie "Die Kommissarin", die von 1994 bis 2006 ausgestrahlt wurde.

Sie erhielt etliche Preise, ihren ersten mit 29 Jahren. Erste Engagements hatte Elsner an den Müncher Kammerspielen und an der Kleinen Komödie München.

Erst Ende Februar hatte Elsner ihren neuen Film "Kirschblüten & Dämonen" vorgestellt. Regie führte Doris Dörrie (63), die in dem Streifen Allgäu und Japan miteinander verbindet. Neben Elsner sind Elmar Wepper und Birgit Minichmayr in weiteren Rollen besetzt.

Die Schauspiel-Legende

Regisseurin Doris Dörrie (li.) und Hannelore Elsner bei der Premiere des Films "Kirschblüten und Dämonen" am 28.02.2019 in München.
Regisseurin Doris Dörrie (li.) und Hannelore Elsner bei der Premiere des Films "Kirschblüten und Dämonen" am 28.02.2019 in München.

Sie begann als Starlet an der Seite von Freddy Quinn, war lange Jahre TV-Kommissarin und glänzte in preisgekrönten Dramen, die ihr den Ruf einer Charakterdarstellerin verschafften. Hannelore Elsner stand fast sechs Jahrzehnte vor der Kamera - bis zuletzt.

Schon als Jugendliche stand die 1,60 Meter große Elsner vor der Kamera. Mehr als 200 Fernseh- und Kino-Rollen nahm die ausdrucksstarke Schauspielerin mit dem strahlenden Lachen und der markanten Stimme seither an.

Einer ihrer letzten öffentlichen Auftritte war Ende Februar in München bei der Premiere des zweiten "Kirschblüten"-Films von Doris Dörrie. Mitte März begann Elsner in München und Umgebung mit den Dreharbeiten zu einem Märchenfilm.

Oft als kapriziöse Diva beschrieben, war Elsners Geburtsdatum lange nicht klar: An ihrem 52. Geburtstag wurde sie "öffentlich als Fünfzigjährige gefeiert, mit großem Tamtam und Interviews", schreibt sie in ihrer Autobiografie "Im Überschwang". Darin beschwert sie sich auch: "Ich muss über mein Alter reden, seit ich 25 bin." Und: "Mir gefällt die buddhistische Idee, die sagt, bis 60 ist man jung, ab 60 wird man älter."

Das Leben der gebürtigen Bayerin ist bewegt: Schon als kleines Mädchen muss sie den Tod ihres geliebten älteren Bruders verkraften. Bald darauf stirbt der Vater.

Sie wechselt häufig die Schule und übernimmt als 14-Jährige in München kleinere Jobs, weil das Geld knapp ist. "Ich war nirgendwo richtig daheim", schreibt sie über ihre Jugend, schildert aber auch ihre unbändige Lebenslust.

Ihre Agentin riet ihr zu einer schmaleren Nase

Hannelore Elsner am 28.02.2019 bei der Premiere des Films "Kirschblüten und Dämonen" in die Astor Filmlounge in München.
Hannelore Elsner am 28.02.2019 bei der Premiere des Films "Kirschblüten und Dämonen" in die Astor Filmlounge in München.

Mit 16 Jahren sei sie in München bei einem Spaziergang mit ihrer Mutter entdeckt worden - von dem türkischen Regisseur Halit Refig. Nach Proben in Istanbul durfte sie auf die Schauspielschule und übernahm bald kleinere Rollen in Filmen mit Stars wie Hans-Joachim Kulenkampff und Freddy Quinn. Sie schwärmte jedoch für den französischen Film.

Ihre Agentin habe ihr damals geraten, die Nase schmaler machen und die Zähne begradigen zu lassen, sowie sich einen Künstlernamen zuzulegen, erinnert sich Elsner. Sie hörte nicht darauf, strich nur das "t" aus ihrem Geburtsnamen Elstner.

Mit etwa 19 Jahren stand sie zum ersten Mal auf einer Theater-Bühne. Ihre erste von zahlreichen Auszeichnungen bekam Elsner mit 29 Jahren: die Goldene Kamera für die Rolle der Sasha in Tschechows Stück "Iwanow". Ihren Ruhm als preisgekrönte Charakterdarstellerin begründete sie erst um die Jahrtausendwende.

Ihr Kinodebüt gab sie 1961 in dem Film "Das Mädchen mit den schmalen Hüften". Starregisseur Jürgen Roland vertraute ihr ein Jahr später in der Krimiserie "Stahlnetz" ihre erste Hauptrolle an.

Als Durchbruch zu internationaler Anerkennung gilt ihre Hauptrolle in Alf Brustellins Film "Berlinger" (1975). Drei Jahre später drehte sie mit ihm "Der Sturz" nach einem Roman von Martin Walser.

Til Schweiger war ihr Assistent

Oktober 1998:Die Schauspielerin Hannelore Elsner mit ihrem Kollegen Thomas Scharff während Dreharbeiten zu "Die Kommissarin".
Oktober 1998:Die Schauspielerin Hannelore Elsner mit ihrem Kollegen Thomas Scharff während Dreharbeiten zu "Die Kommissarin".

Brustellin war seit 1973 ihr Partner. Von ihrem ersten Ehemann, dem 18 Jahre älteren Schauspieler Gerd Vespermann, war sie längst geschieden. Sie lernte Brustellin bei den Dreharbeiten für den Kinofilm mit Elke Sommer und Mario Adorf "Die Reise nach Wien" (Regie: Edgar Reitz) kennen. Die Dreharbeiten helfen ihr über den plötzlichen Tod der Mutter hinweg, das Verhältnis schilderte sie als schwierig.

Der Filmemacher starb 1981 bei einem Verkehrsunfall. Da war Elsners einziges Kind, ihr Sohn Dominik, gerade ein halbes Jahr alt. Sie hatte Monate mit dem Neugeborenen im Krankenhaus verbracht, weil es zu früh auf die Welt gekommen war. Vater ist der Regisseur Dieter Wedel.

Später war Elsner "drei wunderschöne Jahre" mit dem Filmproduzenten Bernd Eichinger zusammen. 1993 heiratete sie den Theaterdramaturgen und Verlagsleiter Uwe Carstensen und zog mit ihm von München nach Frankfurt am Main, die Ehe ging 2000 auseinander.

Im Fernsehen war Elsner in der ARD-Serie "Die Kommissarin" besonders erfolgreich. Als Lea Sommer war sie eine der bekanntesten deutschen TV-Ermittlerinen. In Pumps, Kostüm und schwarzer Lederjacke ermittelte sie in fast 70 Folgen. Til Schweiger war anfangs ihr Assistent.

Auf die Bühne kehrte sie 1996 mit dem Solostück "Eine tot-normale Frau" zurück. Ohne dieses sei sie nicht bereit gewesen für "Die Unberührbare" (2000), berichtete sie. Ihre Darstellung einer vom Leben gekennzeichneten Schriftsellerin brachte ihr den Deutschen Filmpreis ein.

Gleich noch einmal bekam sie ihn für ihren Leinwandmonolog einer Schauspielerin in "Mein letzter Film" (2002) nach einem Drehbuch von Bodo Kirchhoff.

30.05.2011: Hannelore Elsner und ihr Sohn Dominik kommen zur Premiere des Films "Das Blaue vom Himmel" in die Lichtburg in Essen.
30.05.2011: Hannelore Elsner und ihr Sohn Dominik kommen zur Premiere des Films "Das Blaue vom Himmel" in die Lichtburg in Essen.
15.01.1977: Hannelore Elsner und der Schauspieler und Mario Adorf sitzen während des Deutschen Filmballs in München.
15.01.1977: Hannelore Elsner und der Schauspieler und Mario Adorf sitzen während des Deutschen Filmballs in München.
Hannelore Elsner sitzt im August 1977 auf dem Dach ihrer Wohnung in München.
Hannelore Elsner sitzt im August 1977 auf dem Dach ihrer Wohnung in München.
13.02.1999: Hannelore Elsner trifft mit ihrem damaligen Mann, Uwe Carstensen, zum 17. Frankfurter Opernball ein.
13.02.1999: Hannelore Elsner trifft mit ihrem damaligen Mann, Uwe Carstensen, zum 17. Frankfurter Opernball ein.

Fotos: dpa/Ursula Düren, Tobias Hase/dpa, Tobias Hase/dpa, Ursula Düren/dpa, dpa/Tobias Hase, Jörg Schmitt/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa, Istvan Bajzat/dpa , Arne Dedert/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 8.857 Anzeige
Dieser "Big Bang Theory"-Star hat jetzt ein Kind! Neu
Krasse Aktion von Youtube-Star Bibi Claßen: So brachte sie Frau zum Weinen! Neu
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis Samstag in Hildesheim 5.178 Anzeige
So süß präsentiert Spielerfrau Lilli Hollunder ihren Babybauch Neu
Zum Nikolaus? N-Körbchen-Girl Amber zeigt verboten viel! Neu
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.475 Anzeige
Sofia stach ihren Mann nieder: Deshalb wurde sie trotzdem freigesprochen! Neu
Lehrerin hat gut 100 Mal Sex mit Freund ihres Sohnes Neu
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.246 Anzeige
Der Tag, als die Dresdner die Stasi-Zentrale stürmten Neu
Von wegen Erzgebirge! Hier kommen Pyramide und Bergmann wirklich her Neu
Warum sieht dieser Hund so traurig aus? Die Realität ist bitter! Neu
Bushido ätzt gegen Shirin David: "Absturz" Neu
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter 958
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus 426
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg 731
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! 4.287
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe 2.724
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 5.048
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 4.323
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 6.407
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 1.783
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.516
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 401
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 17.058
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 878
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 2.395
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 5.134
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 1.104
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 1.203
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.529
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 3.815
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 3.287
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.316
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 756
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.889
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 7.714
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.382
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 857
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 2.030
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.870
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 3.154
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.661
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.891
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 5.435
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 4.243
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 1.153
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 12.967