Porno oder Kunst? Skandal-Film bei Berlinale
3.511
26-Jähriger Kurde von Türken in Ludwigsburg niedergestochen
331
Auto rutscht auf dem Dach in Kindergruppe - zwölf Verletzte!
4.243
Schnappt sich die Eintracht einen Stürmer vom AC Milan?
136
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.625
Anzeige
125

Firma forscht mit Uni zu virtueller Realität am Arbeitsplatz

Eine Firma aus Bielefeld forscht in Zusammenarbeit mit der dortigen Universität zu virtueller Realität am Arbeitsplatz. Mehr im ARTIKEL

Bielefeld - Ist sie nur eine technische Spielerei, ein flüchtiger Hype oder doch der nächste IT-Trend? Schon lange wird der tatsächliche Nutzen der Virtual Reality (VR) im Geschäftsumfeld heiß diskutiert.

Für die Ceyoniq Technology GmbH ist der Mehrwert der neuen Technologie am Arbeitsplatz jedoch unstrittig: Der Spezialist für Enterprise Content Management (ECM) und Anbieter des Informationsmanagementsystems nscale hat gemeinsam mit einer Forschungsgruppe um Dr. Thies Pfeiffer am Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld bereits erste Praxisszenarien entwickelt.

In Zukunft wird der Arbeitsalltag ziemlich anders aussehen.
In Zukunft wird der Arbeitsalltag ziemlich anders aussehen.

Vermutlich sind nicht wenige der technischen Innovationen rund um Virtual-Reality-Technologien von Science-Fiction-Filmen wie Tron, Terminator oder der Matrix-Trilogie inspiriert.

Allerdings mutete ein Transfer in die reale Arbeitswelt lange Zeit wie bloße Utopie an. Inzwischen mehren sich die Beispiele, in denen aufgrund der jüngsten Fortschritte bei Datenbrillen und Software die Fiktion zur Wirklichkeit wird.

Die Möglichkeiten der mittlerweile verfügbaren und zunehmend erschwinglichen Brillen sind beeindruckend. Infolge dieser Entwicklung werden auch die Möglichkeiten zur Anwendung immer realistischer, die verbleibenden technischen Hindernisse scheinen in naher Zukunft überwindbar.

In den nächsten vier Jahren, so eine Studie von Deloitte, Fraunhofer und Bitkom aus dem Jahr 2016, werden deutsche Unternehmen 850 Millionen Euro in die Erforschung und Entwicklung von VR-Technologien investieren. Branchen wie die Tourismus- oder Gaming-Industrie gehören zwar immer noch zu den größten VR-Gewinnern, doch auch in anderen Bereichen wächst die Zahl der Akteure, die die virtuelle Realität als große Chance für das B2B-Geschäft wahrnehmen und nutzen möchten.

Der Bielefelder ECM-Spezialist Ceyoniq Technology will die Entwicklung des Arbeitsplatzes der Zukunft indes vor allem mit Blick auf Abläufe im Informationsmanagement aktiv mitgestalten. In enger Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie der Universität Bielefeld hat Ceyoniq speziell im Kontext des digitalen Dokumentenmanagements bereits intensiv geforscht. Für das Tandem aus Wirtschaft und Wissenschaft stellte sich die Frage: Welchen Beitrag können virtuelle Technologien heute oder in naher Zukunft leisten, um die Arbeit mit digitalen Dokumenten weiter zu optimieren?

Wie können virtuelle Technologien in naher Zukunft die Arbeit optimieren?
Wie können virtuelle Technologien in naher Zukunft die Arbeit optimieren?

ECM: Dokumentenmanagement leicht gemacht

Das Prinzip: Als Dreh- und Angelpunkt einer erfolgreichen digitalen Transformation brauchen Unternehmen ein effizientes Informationsmanagement. Zwar gewinnen Kommunikationsmittel wie E-Mail, Messenger-Dienste, Intranet oder Collaboration-Plattformen zunehmend an Bedeutung, doch hat das klassische Dokument vielerorts noch lange nicht ausgedient: Egal ob es sich um Prüfberichte, Aufbaubeschreibungen, Wartungsanleitungen oder Fertigungsprotokolle handelt, bei einem mittelständischen Industrieunternehmen umfasst bereits ein einzelner Standardauftrag nicht selten ein Dokumentenaufkommen im vierstelligen Bereich. Hinzukommen noch typische Dokumentenquellen aus der Verwaltung rund um Rechnungen, Vertragswesen, Lohnbuchhaltung und Personalakten.

Ein universales und vollständig digitalisiertes Dokumentenmanagement ermöglichen moderne Informationsplattformen wie nscale von Ceyoniq. Die Lösung trägt einen entscheidenden Beitrag zu optimierten und beschleunigten Workflows bei. Dennoch gilt es, weitere Herausforderungen zu meistern: Der Umgang mit digitalisierten Dokumenten ist für Mitarbeiter zum Beispiel dann umständlich, wenn nicht sogar unmöglich, sobald Einsätze jenseits des Bürorechners erforderlich sind – etwa in der industriellen Fertigung oder bei Montage- und Wartungstätigkeiten.

Augmented Reality: Die Realität durch virtuelle Informationen erweitern

An dieser Problemstellung setzt der Transfer der virtuellen Realität hin zu einer "erweiterten" Realität an: In der Augmented Reality (AR) ergänzen sich die virtuelle und die reale Welt. Die Technik ist bereits heute bei der Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen in mehreren deutschen Industriezweigen (z.B. Luftfahrtindustrie oder Automobilfertigung) gewinnbringend im Einsatz. Via Datenbrille werden dabei virtuelle Produkt-, Bau- und Schaltpläne direkt über die zu prüfenden Werkkomponenten eingeblendet.

Besonders junge Arbeitnehmer entscheiden sich gerne für einen Arbeitsplatz der auf dem neusten Stand der Technik ist.
Besonders junge Arbeitnehmer entscheiden sich gerne für einen Arbeitsplatz der auf dem neusten Stand der Technik ist.

Für die Business-IT geht es bei AR-Experimenten im Kern stets um das Ziel, das Informationsmanagement im Unternehmen durch die Verknüpfung von physischen und virtuellen Elementen zu optimieren, Prozesse zu beschleunigen und Arbeitsergebnisse zu verbessern. Das Potenzial ist dabei vielfältig und betrifft sowohl die Einblendung von Zusatzinformationen zu physischen Elementen wie Papierdokumenten mithilfe virtueller Datensheets oder auch standortübergreifende Meetings, die auf das gemeinsame Arbeiten an virtuellen Projekten ausgerichtet sind.

Als Ergebnis ihrer gemeinsamen Bestrebungen hat Ceyoniq mit dem Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologien der Uni Bielefeld bereits einen VR-Client für das Informationsmanagementsystem nscale entwickelt. Mit ihm können User digitale Datenbestände in einer virtuellen Büroumgebung browsen.

Moderne Technologie für junge Arbeitnehmer ein Must-Have

Doch es gibt für Unternehmen noch einen Grund, um über die Potenziale von VR nachzudenken. Es steht nicht nur die Verbesserung des Informationsmanagements auf Basis räumlicher Visualisierung im Fokus, sondern auch der Mitarbeiter: Die Future Workforce Studie 2016 von Dell und Intel hat ergeben, dass vor allem junge Arbeitnehmer die Installation derartiger IT-Innovationen von ihren Arbeitgebern erwarten. Weltweit wurden im Rahmen dieser Studie mehr als 3.800 Mitarbeiter unterschiedlicher Branchen befragt, darunter 400 Mitarbeiter in Deutschland. Rund ein Drittel der Probanden erklärte sich sogar zum Arbeitsplatzwechsel bereit, wenn dieser beim Stand der Technik nicht den eigenen Ansprüchen genüge. Beinahe jeder Zweite war sogar der Meinung, dass die Arbeit ein wichtiger Bestandteil des Soziallebens sei.

Die Frage darf also nicht nur lauten, ob Unternehmen die engere Verzahnung von Privatem und Beruf begünstigen sollen, sondern wie sie diese Verknüpfung mit VR- und AR-Technologien sowohl für ihre Mitarbeiter als auch für sich selbst möglichst produktiv umsetzen können.

Fotos: ceyoniq.com

Bundesliga-Profi baut Alkohol-Crash und hat richtig dumme Ausrede
4.204
Tod im Mietshaus! Mann gesteht Kumpel, dass er dessen Nachbarn getötet hat
2.667
Leukämie-Erkrankte teilt ihren Leidensweg bei Jodel
2.313
Klasse! Neue TV-Show für Guido Maria Kretschmer
1.382
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.311
Anzeige
Tohuwabohu auf der A5: Gaffer-Crashs und Diesel-Chaos
232
Warum diese Jungs zum ESC sollten!
786
"Alex hat zwei Mütter"! SPD-Senatorin verteidigt umstrittene Kita-Sex-Broschüre
314
13 Messerstiche! Flüchtling muss fast fünf Jahre hinter Gitter
1.843
Leipzig streitet noch eine weitere Woche über Diesel-Fahrverbot
784
Studie beweist: Wer wenig putzt, lebt gesünder
2.878
Drama beim Gottesdienst! Aschekreuz auf Stirn verätzt Gläubige
1.692
Ups! Versteckt sich in Bachelor-Carinas Zimmer ein schlüpfriges Detail?
7.698
Mysteriös: Wie kommt ein iPhone auf ein 80 Jahre altes Gemälde?
6.860
Zuckerkranker Mann aus Stammheim wird vermisst
94
AfD will Burkas verbieten und zieht Spott auf sich
3.265
Brutale Prügelei: Mann verliert sein Auge, ein anderer ist fast blind
3.733
Maischberger fragt: Soll die Rundfunkgebühr abgeschafft werden?
2.988
Auffahr-Crash: Lkw kracht ungebremst auf stehenden Sattelzug
118
Audi und die Abgas-Affäre: Razzien in Wohnungen von Ex-Vorständen
389
Frau geht mit Bauchschmerzen zum Arzt, der schrecklichen Fund macht
9.472
Mädchen verschwindet und taucht plötzlich in Venedig wieder auf
3.402
Mann beschimpft: Wer kennt diesen Straßenbahn-Pöbler
360
Krass! Schüler muss mit Gasmaske aufs Schulklo gehen
2.544
Zahl der Asylverfahren um 127 Prozent gestiegen
425
Frau bekommt Kind und spült es im Klo runter
8.564
FIFA-Ex-Chef fordert WM 2026 in Marokko!
1.347
Menschliche Henne: Junge (14) legt mehrere Eier!
10.034
Horror-Fund: Babyleiche in Mülltonne entdeckt
8.233
Essener Tafel greift durch: Hier werden nur noch Deutsche aufgenommen
8.577
Schwer verletzt! Opa von eigenem Wagen überrollt
1.365
Fans sauer! Helene Fischer verschiebt schon wieder Konzerte
4.528
Sieg perfekt! Nordische Kombinierer holen erneut Gold
1.312
"Diese Schweine!" Löst harmlose Suchanfrage jetzt Streit zwischen Oetker und Nestlé aus?
3.864
Skandal beim Shorttrack: Ist das die unfairste Aktion der Olympischen Spiele?
11.214
Trump will Waffenproblem mit noch mehr Waffen lösen
847
Typ wird angeblich ausgeraubt, doch die Wahrheit ist einfach peinlich!
2.651
DFB: Vorerst keine Strafen nach Fanprotesten bei Montagsspiel
852
GZSZ-Star bei Holiday On Ice im Berliner Tempodrom
2.287
Jungs hundertmal missbraucht: Ex-Priester kommt in Psychiatrie!
1.114
Wann erfährt der Bachelor von Svenjas dunklem Geheimnis?
11.414
Anonyme Briefe, falsche Gerüchte
405
Eltern glauben sieben Jahre lang, dass ihr Kind tot ist, dann beweist ein Zufall das Gegenteil
6.198
Schrecklicher Arbeitsunfall! Frau bleibt in Förderband von Schoko-Fabrik stecken
4.963
Ekelspiele mit Kindern: Ex-Jugendtrainer sollen Spieler gequält haben
240
Herzlos! Mann wirft lebenden Hund in See voll mit Krokodilen
10.449
Bringt ein Experte neue Details zum Horror-Crash ans Licht?
2.854
Unglaublich, was hier passiert ist!
5.214
War's das? Claudia Pechstein gibt Karriereende bekannt
4.922