Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 2.573 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 2.411 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 2.005 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.672 Anzeige
128

Firma forscht mit Uni zu virtueller Realität am Arbeitsplatz

Eine Firma aus Bielefeld forscht in Zusammenarbeit mit der dortigen Universität zu virtueller Realität am Arbeitsplatz. Mehr im ARTIKEL

Bielefeld - Ist sie nur eine technische Spielerei, ein flüchtiger Hype oder doch der nächste IT-Trend? Schon lange wird der tatsächliche Nutzen der Virtual Reality (VR) im Geschäftsumfeld heiß diskutiert.

Für die Ceyoniq Technology GmbH ist der Mehrwert der neuen Technologie am Arbeitsplatz jedoch unstrittig: Der Spezialist für Enterprise Content Management (ECM) und Anbieter des Informationsmanagementsystems nscale hat gemeinsam mit einer Forschungsgruppe um Dr. Thies Pfeiffer am Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld bereits erste Praxisszenarien entwickelt.

In Zukunft wird der Arbeitsalltag ziemlich anders aussehen.
In Zukunft wird der Arbeitsalltag ziemlich anders aussehen.

Vermutlich sind nicht wenige der technischen Innovationen rund um Virtual-Reality-Technologien von Science-Fiction-Filmen wie Tron, Terminator oder der Matrix-Trilogie inspiriert.

Allerdings mutete ein Transfer in die reale Arbeitswelt lange Zeit wie bloße Utopie an. Inzwischen mehren sich die Beispiele, in denen aufgrund der jüngsten Fortschritte bei Datenbrillen und Software die Fiktion zur Wirklichkeit wird.

Die Möglichkeiten der mittlerweile verfügbaren und zunehmend erschwinglichen Brillen sind beeindruckend. Infolge dieser Entwicklung werden auch die Möglichkeiten zur Anwendung immer realistischer, die verbleibenden technischen Hindernisse scheinen in naher Zukunft überwindbar.

In den nächsten vier Jahren, so eine Studie von Deloitte, Fraunhofer und Bitkom aus dem Jahr 2016, werden deutsche Unternehmen 850 Millionen Euro in die Erforschung und Entwicklung von VR-Technologien investieren. Branchen wie die Tourismus- oder Gaming-Industrie gehören zwar immer noch zu den größten VR-Gewinnern, doch auch in anderen Bereichen wächst die Zahl der Akteure, die die virtuelle Realität als große Chance für das B2B-Geschäft wahrnehmen und nutzen möchten.

Der Bielefelder ECM-Spezialist Ceyoniq Technology will die Entwicklung des Arbeitsplatzes der Zukunft indes vor allem mit Blick auf Abläufe im Informationsmanagement aktiv mitgestalten. In enger Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologie der Universität Bielefeld hat Ceyoniq speziell im Kontext des digitalen Dokumentenmanagements bereits intensiv geforscht. Für das Tandem aus Wirtschaft und Wissenschaft stellte sich die Frage: Welchen Beitrag können virtuelle Technologien heute oder in naher Zukunft leisten, um die Arbeit mit digitalen Dokumenten weiter zu optimieren?

Wie können virtuelle Technologien in naher Zukunft die Arbeit optimieren?
Wie können virtuelle Technologien in naher Zukunft die Arbeit optimieren?

ECM: Dokumentenmanagement leicht gemacht

Das Prinzip: Als Dreh- und Angelpunkt einer erfolgreichen digitalen Transformation brauchen Unternehmen ein effizientes Informationsmanagement. Zwar gewinnen Kommunikationsmittel wie E-Mail, Messenger-Dienste, Intranet oder Collaboration-Plattformen zunehmend an Bedeutung, doch hat das klassische Dokument vielerorts noch lange nicht ausgedient: Egal ob es sich um Prüfberichte, Aufbaubeschreibungen, Wartungsanleitungen oder Fertigungsprotokolle handelt, bei einem mittelständischen Industrieunternehmen umfasst bereits ein einzelner Standardauftrag nicht selten ein Dokumentenaufkommen im vierstelligen Bereich. Hinzukommen noch typische Dokumentenquellen aus der Verwaltung rund um Rechnungen, Vertragswesen, Lohnbuchhaltung und Personalakten.

Ein universales und vollständig digitalisiertes Dokumentenmanagement ermöglichen moderne Informationsplattformen wie nscale von Ceyoniq. Die Lösung trägt einen entscheidenden Beitrag zu optimierten und beschleunigten Workflows bei. Dennoch gilt es, weitere Herausforderungen zu meistern: Der Umgang mit digitalisierten Dokumenten ist für Mitarbeiter zum Beispiel dann umständlich, wenn nicht sogar unmöglich, sobald Einsätze jenseits des Bürorechners erforderlich sind – etwa in der industriellen Fertigung oder bei Montage- und Wartungstätigkeiten.

Augmented Reality: Die Realität durch virtuelle Informationen erweitern

An dieser Problemstellung setzt der Transfer der virtuellen Realität hin zu einer "erweiterten" Realität an: In der Augmented Reality (AR) ergänzen sich die virtuelle und die reale Welt. Die Technik ist bereits heute bei der Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen in mehreren deutschen Industriezweigen (z.B. Luftfahrtindustrie oder Automobilfertigung) gewinnbringend im Einsatz. Via Datenbrille werden dabei virtuelle Produkt-, Bau- und Schaltpläne direkt über die zu prüfenden Werkkomponenten eingeblendet.

Besonders junge Arbeitnehmer entscheiden sich gerne für einen Arbeitsplatz der auf dem neusten Stand der Technik ist.
Besonders junge Arbeitnehmer entscheiden sich gerne für einen Arbeitsplatz der auf dem neusten Stand der Technik ist.

Für die Business-IT geht es bei AR-Experimenten im Kern stets um das Ziel, das Informationsmanagement im Unternehmen durch die Verknüpfung von physischen und virtuellen Elementen zu optimieren, Prozesse zu beschleunigen und Arbeitsergebnisse zu verbessern. Das Potenzial ist dabei vielfältig und betrifft sowohl die Einblendung von Zusatzinformationen zu physischen Elementen wie Papierdokumenten mithilfe virtueller Datensheets oder auch standortübergreifende Meetings, die auf das gemeinsame Arbeiten an virtuellen Projekten ausgerichtet sind.

Als Ergebnis ihrer gemeinsamen Bestrebungen hat Ceyoniq mit dem Exzellenzcluster für Kognitive Interaktionstechnologien der Uni Bielefeld bereits einen VR-Client für das Informationsmanagementsystem nscale entwickelt. Mit ihm können User digitale Datenbestände in einer virtuellen Büroumgebung browsen.

Moderne Technologie für junge Arbeitnehmer ein Must-Have

Doch es gibt für Unternehmen noch einen Grund, um über die Potenziale von VR nachzudenken. Es steht nicht nur die Verbesserung des Informationsmanagements auf Basis räumlicher Visualisierung im Fokus, sondern auch der Mitarbeiter: Die Future Workforce Studie 2016 von Dell und Intel hat ergeben, dass vor allem junge Arbeitnehmer die Installation derartiger IT-Innovationen von ihren Arbeitgebern erwarten. Weltweit wurden im Rahmen dieser Studie mehr als 3.800 Mitarbeiter unterschiedlicher Branchen befragt, darunter 400 Mitarbeiter in Deutschland. Rund ein Drittel der Probanden erklärte sich sogar zum Arbeitsplatzwechsel bereit, wenn dieser beim Stand der Technik nicht den eigenen Ansprüchen genüge. Beinahe jeder Zweite war sogar der Meinung, dass die Arbeit ein wichtiger Bestandteil des Soziallebens sei.

Die Frage darf also nicht nur lauten, ob Unternehmen die engere Verzahnung von Privatem und Beruf begünstigen sollen, sondern wie sie diese Verknüpfung mit VR- und AR-Technologien sowohl für ihre Mitarbeiter als auch für sich selbst möglichst produktiv umsetzen können.

Fotos: ceyoniq.com

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 2.272 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 4.015
Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 1.550 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 663 Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 4.012 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.361
Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.380 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 289 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.800 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.002 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 335 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.984 Anzeige Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 1.777 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 13.364 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.643 Anzeige Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 6.501 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 254 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 378 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 287 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.445 Anzeige Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 1.894 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 159 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.052 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 504 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 1.856 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 31.762 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 4.102 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 1.836 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 265 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 438 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 4.415 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 1.905 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.761 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 7.578 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 292 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 2.913 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 5.750 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 2.009 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 5.998 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 4.874 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 109 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 249 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 908 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 2.815 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 7.992 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.757 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 2.248 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 7.539 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.525 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 609