Crash mit Baum: Fahrer durch Windschutzscheibe geschleudert und schwer verletzt

Fischen im Allgäu - Im Landkreis Oberallgäu ist es in Bayern zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 30 Jahre alter Mann ist bei Fischen im Allgäu mit seinem Auto gegen zwei Bäume geprallt und schwer verletzt worden.

Das Auto des Mannes war nach dem Unfall auf der B19 lediglich noch ein Wrack.
Das Auto des Mannes war nach dem Unfall auf der B19 lediglich noch ein Wrack.  © News5/Liss

Bei dem Unfall, der sich am Sonntagabend auf der Bundesstraße 19 ereignete, wurde der Autofahrer aufgrund der enormen Wucht des Aufpralls durch die zerbrochene Windschutzscheibe seines Fahrzeugs geschleudert, wie die zuständige Polizei nach dem folgenschweren Unglück mitteilte.

Die alarmierten Rettungskräfte mussten den schwer verletzten Mann, der im Graben lag, zunächst vor Ort versorgen, ehe er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden konnte.

Die Bundesstraße, die aufgrund von Fahrzeugteilen einem Trümmerfeld glich, wurde für die Dauer der Rettungs- sowie Aufräummaßnahmen von der Polizei für längere Zeit komplett gesperrt.

Wie es in den Abendstunden letztlich zu dem verhängnisvollen Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. Die Ermittlungen der Beamten dauern an, ein Gutachter wurde eingeschaltet.

Der Autofahrer wurde aufgrund der Wucht des Aufpralls durch die Windschutzscheibe geschleudert.
Der Autofahrer wurde aufgrund der Wucht des Aufpralls durch die Windschutzscheibe geschleudert.  © News5/Liss
Auf der Bundesstraße 19 bei Fischen im Allgäu ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Auf der Bundesstraße 19 bei Fischen im Allgäu ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: News5/Liss

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0