24-Jähriger an Silvester erstochen: Polizei ermittelt auf Hochtouren

Flensburg – Nach dem tödlichen Messerangriff in der Silvesternacht auf einen 24 Jahre alten Mann in Flensburg laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)

Zu deren Stand gebe es keine Auskünfte, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zeugenaussagen seien weiterhin willkommen.

Der 24-Jährige war laut Polizei vor einer Diskothek mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt worden. Er soll zuvor einen Streit mit mehreren Männern in der Diskothek gehabt haben.

Im Laufe des Abends führte den Angaben zufolge ein weiterer Streit schließlich zu dem tödlichen Angriff. Das Opfer starb im Krankenhaus.

Am Mittwochmittag hatte die Polizei mitgeteilt, Tatverdächtige seien bis dahin nicht ermittelt worden. Am Donnerstag gab es dazu keine weiteren Angaben.

Fünf bis sechs Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren sollen nach der Tat weggelaufen sein.

In der Disko soll es zum Streit zwischen den Männern gekommen sein. (Symbolbild)
In der Disko soll es zum Streit zwischen den Männern gekommen sein. (Symbolbild)  © Sophia Kembowski/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0