Fliegerbombe in Frankfurt gefunden: Hafenpark im Ostend abgesperrt

Frankfurt am Main - In Frankfurt-Ostend wurde am Dienstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Die Bombe wurde bei Bauarbeiten in Frankfurt-Ostend entdeckt (Symbolbild).
Die Bombe wurde bei Bauarbeiten in Frankfurt-Ostend entdeckt (Symbolbild).  © DPA (Fotomontage)

Dies teilte die Polizei in Frankfurt über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Demnach wurde der Hafenpark in der Nähe der Europäischen Zentralbank aufgrund des Bombenfundes abgesperrt.

Die Bombe sei im Bereich Eytelweinstraße/Mayfarthstraße in der Nähe von Hafenpark und Zentralbank gefunden worden, heißt es weiter.

Erst am gestrigen Montag waren auf einer Baustelle in Gießen zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt und entschärft worden.

Mehr 2000 Menschen mussten deshalb vorübergehend ihre Wohnungen verlassen (TAG24 berichtete).

TAG24 wird über den aktuellen Bombenfund in Frankfurt weiter berichten.

Bahnstrecke in Frankfurt wegen Bombenfund gesperrt

Update, 16 Uhr: Wie Polizei in Frankfurt weiter mitteilte, liegt der Fundort der Bombe in der Nähe der Bahnstrecke zwischen den Stationen "Frankfurt Süd" und "Frankfurt Ost". Die letztere Station ist nicht identisch mit der S-Bahn-Station "Frankfurt Ostend".

Die Bahnstrecke wurde von der Polizei gesperrt.

Weltkriegsbombe in Frankfurt: "Keine unmittelbare Gefahr"

Update, 16.40 Uhr: Derzeit geht von der Bombe in Frankfurt-Ostend "keine unmittelbare Gefahr aus".

Dies teilte die Polizei über Twitter mit. Aus diesem Grund werde nur der unmittelbare Fundort der Weltkriegsbombe weiter abgesperrt. Alle anderen Absperrungen seien vorerst aufgehoben.

Wann die Fliegerbombe entschärft werden soll, ist demnach noch nicht klar.

Blindgänger in Frankfurt ist 500-Kilogramm-Bombe

Update, 17.55 Uhr: Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) handelt es sich bei dem Blindgänger in Frankfurt-Ostend um eine 500-Kilogramm-Bombe, sie wurde bei Bauarbeiten entdeckt.

Wie die dpa weiter berichtet, wurde am Dienstag auch in Hanau eine Weltkriegsbombe gefunden. Diese soll innerhalb der nächsten zwei Tage entschärft werden.

Feuerwehr: Entschärfung der Bombe voraussichtlich am 7. Juli

Update, 20.40 Uhr: Die Entschärfung der 500-Kilogramm-Bombe in Frankfurt-Ostend wird nach aktueller Planung am 7. Juli erfolgen. Dies teilte die Feuerwehr Frankfurt über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Vor der Entschärfung am 7. Juli wird eine Evakuierung notwendig sein. In welchem Radius diese zu erfolgen hat, steht laut Feuerwehr noch nicht fest.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0