Fliegerbombe im Tagebau Vereinigtes Schleenhain: Heute soll gesprengt werden

Pödelwitz - Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, handelt es sich bei der im Tagebau Vereinigtes Schleenhain gefundenen Kriegsmunition um eine Fliegerbombe. Sie soll noch am heutigen Sonntag gesprengt werden.

Bei der im Tagebau Vereinigtes Schleenhain gefundenen Kriegsmunition soll es sich um eine 125-Kilo-Bombe handeln.
Bei der im Tagebau Vereinigtes Schleenhain gefundenen Kriegsmunition soll es sich um eine 125-Kilo-Bombe handeln.  © Jan Woitas/ZB/dpa

Der Sprengkörper sei am Samstag, gegen 12.30 Uhr, bei Abraumarbeiten entdeckt worden, indem er auf das Förderband geriet (TAG24 berichtete). Der Metalldetektor schlug an.

Zunächst war unklar, ob es sich um eine große Granate oder eine Bombe handelt. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes konnten mittlerweile Licht ins Dunkel bringen: Demnach handle es sich um eine 125-Kilo-Bombe britischer Bauart.

Aufgrund ihrer Beschaffenheit sei eine Entschärfung nicht möglich. Deswegen werde noch am Sonntag gesprengt.

Ein Kran habe den Sprengkörper bereits an eine "ungefährliche Stelle" gebracht. Evakuierungen seien nach bisherigen Erkenntnissen dafür nicht nötig.

UPDATE, 11.40 Uhr:

Die Bombe soll zwischen 10 Uhr und 14 Uhr kontrolliert zur Explosion gebracht werden, wie ein Sprecher der Leipziger Polizei am Sonntag auf Anfrage sagte. "Nach jetzigem Stand geht das ohne Behinderungen der Öffentlichkeit."

UPDATE, 12.55 Uhr:

Die Bombe wurde um 12.08 Uhr gesprengt. Dabei habe es keine Zwischenfälle gegeben.

Sie soll noch am heutigen Sonntag gesprengt werden. Eine Evakuierung umliegender Ortschaften ist nicht vorgesehen.
Sie soll noch am heutigen Sonntag gesprengt werden. Eine Evakuierung umliegender Ortschaften ist nicht vorgesehen.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0