Flixbus-Fahrer hat 2,11 Promille und baut Unfall mit mehreren Passagieren

Hamburg - Am Donnerstag hat es im Hamburger Stadtteil St. Georg einen Verkehrsunfall mit einem vollbesetzten Reisebus gegeben: Der Fahrer war betrunken.

Busse des Unternehmens Flixbus stehen an einem Terminal für Fernbusse. (Archivbild)
Busse des Unternehmens Flixbus stehen an einem Terminal für Fernbusse. (Archivbild)  © DPA

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der 54-jährige Fahrer am Nachmittag gegen 16.20 Uhr an der Kreuzung Nagelsweg/Kurt-Schumacher-Allee offenbar einen Linienbus übersehen, der an einer roten Ampel hielt.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte gegenüber TAG24, dass es sich bei dem Unfall-Bus um ein Fahrzeug des Anbieters Flixbus handelt. Dieser kollidierte mit dem Heck des Linienbusses.

Durch den Aufprall wurde der 51-jährige Fahrer des stehenden Busses leicht verletzt. Er wurde nach einer medizinischen Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich laut Polizeiangaben keine weiteren Fahrgäste in dem Bus. Der Flixbus war dagegen voll besetzt, alle Fahrgäste blieben zum Glück unverletzt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten dann aber einen starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 54-jährigen Berufskraftfahrers fest.

Erschreckend: Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,11 Promille!

Auf Anfrage von TAG24 bestätigte die Polizei Hamburg zudem, dass es nicht die erste Fahrt des 54-Jährigen an diesem Tag war. Vermutlich hatte der Mann bereits eine Fahrt aus Berlin hinter sich, genau könne man das aber noch nicht sagen. Ob der Fahrer auch schon bei seiner vorherigen Fahrt betrunken war, oder erst seit dem Aufenthalt in Hamburg, sei nun ebenfalls Gegenstand der Untersuchungen.

Vor Ort wurde zunächst eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Die Fahrgäste konnten ihre Reise in Richtung Berlin dann zeitnah mit einem anderen Busfahrer fortsetzen.

Der Fahrer des Linienbusses wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Fahrer des Linienbusses wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0