Mathe-Lehrerin vernascht Teenie von Schule, wo sie einst ausgebildet wurde

Florida (USA) - Weil sie mit einem 16 Jahre alten Schüler der New Smyrna Beach High School Sex hatte, wurde eine US-amerikanische Lehrerin verhaftet.

Megan Parris (28) landete nach einem Techtelmechtel mit einem Schüler im Gefängnis.
Megan Parris (28) landete nach einem Techtelmechtel mit einem Schüler im Gefängnis.  © Volusia Sheriff

Megan Parris (28) wurde anschließend ins Gefängnis von Volusia eingeliefert. Die 28-Jährige unterrichtete Mathematik und trainierte das Mädchen-Team der Basketball-Mannschaft.

Sie wurde zunächst noch in bezahlten Verwaltungsurlaub versetzt, nachdem im Frühjahr die Vorwürfe gegen sie laut wurden. Wegen gesetzwidriger sexueller Handlungen mit einem Minderjährigen musste Parris schließlich in den Knast.

Im Laufe der etwa siebenmonatigen Untersuchung wurden immer mehr Beweise gesammelt, die den Verdacht eines Verhältnisses mit dem 16-Jährigen erhärteten.

Zuvor hatte ein Schüler den Stein ins Rollen gebracht und über das unangemessene Verhalten beziehungsweise verbotene Treiben der US-Amerikanerin berichtet.

Wie die Daily Mail schreibt, soll die Frau seit 2017 für ein Gehalt von etwa 40.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 35.000 Euro) im Jahr an der Schule unterrichtet haben, wo sie einst selbst erfolgreich ausgebildet wurde.

Zuvor soll sie an verschiedenen anderen Bildungseinrichtungen im selben Landkreis Volusia tätig gewesen sein.

Die Kaution gegen die Lehrerin, die nun hinter schwedischen Gardinen sitzt, wurde auf 25.000 US-Dollar (umgerechnet circa 22.000 Euro) festgelegt.

Titelfoto: Volusia Sheriff


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0