Das war so nicht geplant: Gebäude stürzt vor Abriss spektakulär ein

Miami Beach - Ein zwölfgeschossiges Gebäude in Miami Beach (Florida) sollte für einen Neubau abgerissen werden, jetzt ist das leerstehende Haus überraschend von selbst eingestürzt.

Das Gebäude war unbewohnt und bereits zum Abriss freigegeben. Trümmerteile landeten auf einer Hauptverkehrsstraße der Stadt.
Das Gebäude war unbewohnt und bereits zum Abriss freigegeben. Trümmerteile landeten auf einer Hauptverkehrsstraße der Stadt.  © Jorge Cabada/Jorge Cabada/AP/dpa

Ein Mensch sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach suchen Helfer nach möglichen weiteren Opfern.

Die angrenzenden Häuser seien von dem Einsturz nicht betroffen und sicher, hieß es. Dennoch sperrte die Polizei Straßen und Zugänge zu einigen Häusern in der Nachbarschaft.

Die genaue Einsturzursache ist bislang noch unklar. Für das leerstehende Haus lag nach Angaben der Polizei eine Abrissgenehmigung, aber keine Sprenggenehmigung vor, wie der Sender CNN berichtete.

Das Internetportal "The Next Miami" berichtete, dass ein brasilianischer Milliardär anstelle des Gebäudes ein 16 Etagen hohes Haus bauen will, um Eigentumswohnung zu vermieten.

Bei dem Einsturz wurde ein Mann schwer verletzt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch ungeklärt.
Bei dem Einsturz wurde ein Mann schwer verletzt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch ungeklärt.  © Carl Juste/Miami Herald/dpa

Titelfoto: Jorge Cabada/Jorge Cabada/AP/dpa