Frau bezahlt 15-Jährigen für Sex mit 300 Dollar

Rebecca Mc Graw hatte für einen 15-Jährigen zahlreiche Gegenleistungen parat, weil er mit ihr schlief.
Rebecca Mc Graw hatte für einen 15-Jährigen zahlreiche Gegenleistungen parat, weil er mit ihr schlief.

Florida - Rebecca McGraw (38) aus dem US-Bundesstaat Florida wurde am Samstag verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, ein sexuelles Verhältnis mit einem 15-Jährigen gehabt zu haben. Dafür soll sie den Teenager reichlich belohnt haben.

Die 38-Jährige soll den Jugendlichen im Frühjahr 2016 das erste Mal zu sich nach Hause eingeladen haben. In ihr Apartment lockte sie den Heranwachsenden mit der Aussicht auf Drinks und Marihuana, schreibt die Daily Mail.

Entgegen den bisherigen Ermittlungen, in denen von 5 Fällen von Geschlechtsverkehr die Rede ist, soll der junge Mann den Behörden mitgeteilt haben, dass es mindestens 16 Mal zum Schäferstündchen kam. Damit der Junge still hielt und die Treffen nicht aufhörten, soll sie ihm bis zu 300 Dollar pro Nummer gezahlt haben. Zudem durfte der Minderjährige ihre Kreditkarte nutzen und mit ihrem Auto fahren.

Aufgeflogen ist der heimliche Sex, als die Mutter des Jungen das Smartphone des Teenagers in der Hand hielt und dort auf eine Nachricht stieß, wo der Junge informiert wurde, dass er sich wegen einer sexuellen Infektion bei einem Arzt erkundigen sollte.

Die Beschuldigte sitzt nun hinter Gittern. Für 125.000 US-Dollar Kaution könnte sie das Gefängnis verlassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0