Irre: Teens klauen Autoschlüssel von Mama und fliehen barfuß mit 188 Km/h

Berlin - Selbst für die Berliner Polizei wohl kein gewöhnlicher Einsatz: In der Nacht zum Montag erwischten die Beamten zwei Teeanger in einem Audi. Sie begingen zahlreiche Straftaten gleichzeitig!

Barfuß und mit Mamas Wagen: Die Spritztour der beiden Halbstarken dürfte ein drastisches Nachspiel haben. (Bildcollage)
Barfuß und mit Mamas Wagen: Die Spritztour der beiden Halbstarken dürfte ein drastisches Nachspiel haben. (Bildcollage)

Kurz vor zwei Uhr bemerkte eine Streife der Autobahnpolizei einen viel zu schnellen Audi auf der A100 – dauerhaft auf der linken Fahrbahn flog der Wagen wohl nur so über den Asphalt.

Bei einer Messung stellten die Beamten eine Geschwindigkeit von 140 km/h fest, erlaubt waren maximal 80 Kilometer pro Stunde!

Als sich die Streife schließlich vor den Audi hing, um ihn abzufangen, gab der Fahrer noch mehr Gas – laut Polizei erreichte er eine Geschwindigkeit von 188 Kilometern pro Stunde!

Nach kurzer Verfolgung schaltete der Fahrer auch noch seine Fahrzeugbeleuchtung aus.

Nachdem die jugendlichen Raser die Autobahn schließlich verlassen hatten, donnerten sie mit 130 Sachen durch eine 30er-Zone, kurz bevor sie auf einem Supermarktparkplatz hielten, vermutlich um einen Fahrerwechsel zu machen.

Den Stopp nutzte die Polizei, um zuzuschnappen und sowohl Fahrer als auch Beifahrer zu stellen!

Betrunken, barfuß und ohne Führerschein durch Berlin

Die Polizisten dürften wohl nicht schlecht gestaunt haben, als sie die beiden Gefassten identifizierten: Es handelte sich dabei um einen 14- und einen 19-jährigen. Beide waren barfuß und betrunken – eine gültige Fahrerlaubnis hatte allerdings keiner der beiden.

Das Duo gab an, den Schlüssel des Audi aus dem Schlafzimmer der Mutter der 14-Jährigen gestohlen zu haben. Danach hätte sich das Duo nach eigener Aussage aus dem Haus geschlichen und sei mit dem Wagen losgefahren. Bei einem Alkoholtest stellte die Polizei 1,1 Promille bei dem 19-Jährigen fest.

Auf beide Insassen kommt laut Polizei nun eine ganze Latte an Anzeigen zu: Verdacht eines verbotenen Autorennens, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr, unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs, überhöhte Geschwindigkeit und das Missachten von Zeichen und Weisungen.

Eine gültige Fahrerlaubnis hatte keiner der beiden Teenager. (Symbolbild)
Eine gültige Fahrerlaubnis hatte keiner der beiden Teenager. (Symbolbild)  © Marius Becker/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0