Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

1.555

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

2.018

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.185

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.249

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.087
Anzeige
26.287

Flüchtling findet Vermögen und bekommt das als Finderlohn!

In einem Schrank, den ein Flüchtling in seiner neuen Heimat Minden kaufte, versteckte sich ein wahres Vermögen! Als Dank bekam er einen ganz besonderen Finderlohn.
In diesem Schrank war das Vermögen versteckt.
In diesem Schrank war das Vermögen versteckt.

Minden - Eine fast unglaubliche Geschichte: In einem Schrank, den Muhannad Musa (25) sich Mitte des Jahres für kleines Geld auf einem Gebrauchtmarkt in seiner neuen Heimat Minden kaufte, fand der Flüchtling aus Syrien ein wahres Vermögen!

50.000 Euro in bar und drei Sparbücher im Wert von insgesamt gut 100.000 Euro waren in einem doppelten Boden versteckt!

Was würdet Ihr machen, wenn Ihr so viel Geld finden würdet? Der 25-Jährige kam erst ins Grübeln. "Ehrlich gesagt habe ich als erstes an meine Brüder gedacht", gesteht er.

Schließlich sind sie in einem Alter (über 20), in dem sie bald zum Wehrdienst eingezogen werden. Sie leben immer noch in Syrien, in einem Dorf nahe der Front. Muhannad flüchtete selbst, um nicht kämpfen zu müssen.

Schnell packte ihn aber das schlechte Gewissen. "Bald war mir klar: Meine Religion sagt, dass man fremdes Geld nicht behalten darf, sondern zurückgeben muss."

An einem Einlegeboden war ein weiteres Brett angeschraubt. Im Zwischenraum versteckte sich ein Kuvert mit drei Sparbüchern und 50.000 Euro in bar.
An einem Einlegeboden war ein weiteres Brett angeschraubt. Im Zwischenraum versteckte sich ein Kuvert mit drei Sparbüchern und 50.000 Euro in bar.

Er tat das einzig Richtige: Mit dem Geld ging er zum Ausländeramt. Die Sachbearbeiterin, die sichtlich überrascht war, ging sofort mit ihm zur Polizei nebenan. Die Beamten waren ebenfalls erstaunt.

"In 40 Dienstjahren ist mir so etwas nicht passiert", erinnert sich Hauptkommissar Ulrich Egen, der damals mit einem Kollegen die Kuverts, in denen Geld und Sparbücher verpackt waren, entgegennahm. "Wir haben es dreimal gezählt, weil wir es nicht glauben konnten."

Kleine Beträge würden Menschen immer wieder mal abliefern. "Aber so eine Summe? Unglaublich", sagt der Polizist. Das Handeln Muhannads sei vorbildlich.

Der rechtmäßige Besitzer konnte mit Hilfe des Namens in den Sparbüchern ermittelt werden. Das Versteck war wohl so gut, dass es in Vergessenheit geraten ist. Später trifft Muhannad auf die Familie.

"Die Frau hat geweint, so dankbar war sie", erinnert er sich. Da Bargeld als Finderlohn bei ihm als Asylbewerber mit seinen Leistungen verrechnet worden wäre, fand man eine andere Lösung: Die Familie übernahm die Kosten für seinen Führerschein.

Rückblickend ist der 25-Jährige mit seiner Entscheidung, das Geld zurückzugeben, mehr als zufrieden. "Ich habe nie bereut, dass ich so entschieden habe. Ich würde immer wieder so handeln."

Fotos: DPA

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.565

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.155

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.863
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

4.730

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.505

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.569
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.036

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.033

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

815

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.726
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

280

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.556

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

14.666

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.474

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.566

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.062

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

792

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.845

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

5.206

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

6.207

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.172

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

7.255

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.868

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

6.344

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.661

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.495

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

11.245

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.232

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

12.465

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.301

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.117

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.432

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.525

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.939

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.319

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.882

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.386

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.317

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

3.054

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

53.910
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.777

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.438