Mautbrücke auf der Autobahn eingestürzt: A3 gesperrt Neu Das Baby ist da! Sila Sahin ist Mama geworden Neu Versicherung stuft Rallye-Legende Heidi Hetzer (81) als Fahranfängerin ein Neu Geht jetzt alles ganz schnell? Rebic-Berater verhandelt mit dem FCB Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 55.455 Anzeige
4.271

Flüchtling scheitert vor Gericht mit Klage gegen Facebook

Weil er im Netz wegen eines Selfies mit Merkel als Terrorist verleumdet wurde, forderte er Konsequenzen von Facebook. #Würzburg
Anas M. - hier bei der Verhandlung im Februar - ist mit seinem Anwalt Chan-jo Jun vor Gericht gescheitert.
Anas M. - hier bei der Verhandlung im Februar - ist mit seinem Anwalt Chan-jo Jun vor Gericht gescheitert.

Würzburg - Facebook muss in seinem Netz weiterhin nicht aktiv nach rechtswidrigen Inhalten gegen einen Flüchtling suchen und diese löschen. Das hat das Landgericht Würzburg am Dienstag entschieden.

Der syrische Flüchtling Anas M., dessen Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel für Hasskommentare und falsche Anschuldigungen missbraucht wurde, unterlag mit seinem Antrag auf eine Einstweilige Verfügung gegen den Internetriesen und muss weiterhin selbst verleumderische Beiträge gegen ihn suchen und melden.

Facebook habe sich die Verleumdungen von Dritten nicht zu Eigen gemacht und könne deshalb nicht zu einer Unterlassung gezwungen werden, begründete der Vorsitzende Richter der Ersten Zivilkammer sein Urteil.

Zu dem Rechtsstreit gegen den US-Konzern war es gekommen, weil der syrische Flüchtling Anas M. auf verleumderischen Fotomontagen fälschlicherweise als Terrorist und Attentäter dargestellt wurde. Der rechtswidrige Beitrag wurde hundertfach geteilt. Der Flüchtling forderte deshalb von Facebook nicht nur den Originalbeitrag, sondern auch alle Duplikate zu löschen. Weil der Konzern das nicht gänzlich tat, klagte der Flüchtling.

Dessen Anwalt, der Würzburger IT-Jurist Chan-jo Jun, sieht nun vor allem den Gesetzgeber in der Pflicht, weil Appelle an die Freiwilligkeit nicht ausreichten, zum Beispiel mit hohen Geldstrafen. Es müsse Unternehmen wie Facebook finanziell weh tun, geltendes Recht zu verletzen.

Der Fall wurde in Würzburg verhandelt, weil der Anwalt des Flüchtlings seine Kanzlei in der Residenzstadt hat.

Fotos: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei! 1.615 Riesige Rauchsäule über Studentenwohnheim 4.711 Update
Einigung: Champions League auch zukünftig in Sky-Kneipen zu sehen 537 Auto kommt total kaputt aus der Waschstraße: Wer zahlt? 1.953
Grauenvoll: Nacktbader soll Frau verprügelt, gewürgt und vergewaltigt haben 4.991 Mann meldet Polizei einen Toten in seiner Wohnung, dann klicken bei ihm die Handschellen 1.170 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.765 Anzeige Heidi Klum und Tom Kaulitz: Bizarre Sex-Beichte! 6.720 Landesverbands-Präsidenten sprechen Löw und Bierhoff ihr Vertrauen aus 396 Freiheitsberaubung und Betrug: Razzia bei Asylheim-Sicherheitsdienst 1.119 Mann will Gabelstapler stoppen, das kommt ihn teuer zu stehen 1.035 Pharmaskandal erschüttert Politik: Gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente verkauft 989 Mit nur 25 Jahren: Olympia-Eiskunstläufer stirbt nach Messerattacke! 3.445 Lastwagen bleibt in Unterführung stecken 7.055 Mutter schneidet sich beim Rasieren, Monate später verliert sie ihr Bein 5.738 Holt Real Madrid den besten Torwart der WM, wer ersetzt CR7? 1.047 Facebook löscht Holocaust-Leugner nicht: Außenminister Maas kritisiert Zuckerberg 360 Sieben Kilo drauf: Schwangerschafts-Frust bei BTN-Star Josephine Welsch? 1.161 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.364 Anzeige Streit eskaliert: Männer gehen mit Beil, Messer und Eisenstange aufeinander los 2.868 Nach Trennung von schwangeren Denisé: Ist Pascal etwa schon wieder vergeben? 1.044 Pilotprojekt in Bayern: Aidstest von Zuhause aus 214 Polens Regierung treibt ihren Einfluss auf die Gerichte voran 291 Spendet Kroatien wirklich WM-Prämien in Höhe von rund 24 Millionen Euro? 2.232 Familien wussten von nichts! Bestatter soll Leichen zum Üben ausgeliehen haben 1.242 Betrunkener Freizeit-Kapitän fährt mit Sportboot auf Radweg 2.630 Tierischer Einsatz: Polizei rettet Giraffe aus Großstadt-Dschungel 978 Unglaublich: Feuerwehrauto setzt Feuerwehrhaus in Brand 1.821 Haben zwei Dutzend Verdächtige im Netz Kinderpornos getauscht? 635 Urlauber fliehen vor Unwettern in der Hohen Tatra 2.547 Er wollte seinen Sohn retten: Familienvater auf Mallorca ertrunken 3.210 Tuchel darf entscheiden: Wechselt Neymar zu Real Madrid? 1.746 Mann wird zum Millionär, weil ihn eine Fremde an der Kasse vorlässt 5.004 Aus CSU wird CDU: Demonstranten überkleben Partei-Logo 730 Nachbar aus Ekel erschlagen und zerstückelt 2.909 Erfundener Terror-Anschlag: Tausende Euro Geldstrafe nach Internet-Text 664 Hase sorgt bei Reitturnier für Aufregung 2.218 Verseucht! 2000 Haushalte haben kein sauberes Trinkwasser 208 Bei Rap-Konzert in Jugendeinrichtung: Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe 1.930 SEK findet totes Mädchen (7) in Düsseldorfer Wohnung 7.438 Update Richtige Blumensprache: Was die Bachelorette mit roten Rosen falsch macht 1.276 Vorm Reichstag: Dafür wollen Berliner 77 Tage lang jeden Abend demonstrieren 1.253 Irre! 52-Jährige gibt Auto in Werkstatt und findet es nicht mehr wieder 3.706 VfB: Weltmeister vor dem Absprung zu den Bayern, kommt ein anderer? 3.181 Verdächtig ruhig: Ist das Baby von Sila Sahin etwa schon unterwegs? 1.527 "Kleinkarierte Menschen": Schrauben-Milliardär Würth warnt vor Rechtsruck 2.758 Datet GNTM-Gerda jetzt einen heißen Franzosen? 757 Lotto-Millionär hat sich gemeldet: Glückspilz sackt 45 Millionen ein 3.078 Melina Sophie wusste schon im Kindergarten, dass sie lesbisch ist 2.773 Polizisten angegriffen: Ein nackter Mann rastet völlig aus 2.199