Mann soll Mädchen (15) vergewaltigt haben: Freispruch dank Whatsapp Neu Massenschlägerei nach Abschiebe-Versuch: Geht es der Polizei jetzt an den Kragen? Neu 800-Kilo-Traktor kippt an Hang um und schlägt Arbeiter tot Neu Gar nicht prickelnd! Die Deutschen trinken weniger Rotkäppchen-Sekt Neu
5.175

Ich habe bei mir einen Flüchtling aufgenommen

Dresden - Volle Asylheime und mehr Flüchtlinge als erwartet: Die Stadt sucht dringend neue Unterkünfte für Asylbewerber (siehe Kasten). Ein Dresdner wollte schon im Januar helfen, nahm einen Flüchtling bei sich auf. Doch so einfach ist Helfen gar nicht: Es folgte eine monatelange Odyssee ...
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen), hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen), hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Volle Asylheime und mehr Flüchtlinge als erwartet: Die Stadt sucht dringend neue Unterkünfte für Asylbewerber (siehe Kasten). Ein Dresdner wollte schon im Januar helfen, nahm einen Flüchtling bei sich auf. Doch so einfach ist Helfen gar nicht: Es folgte eine monatelange Odyssee ...

Karl-Heinz Meinhardt (75), studierter Hochschullehrer, hat selbst Jahrzehnte im Ausland gelebt. Darum kann er sich in die Situation der Flüchtlinge hineinversetzen. Sein Spätshop an der Leipziger Straße ist auch Treffpunkt der Bewohner des Asylheims von nebenan. Der Rentner hilft bei Papierkram, hat ein Ohr für Sorgen. Viele Flüchtlinge nennen ihn „deutschen Papa“.

Auch dem Tunesier Jamal Atoui (25) half er. Der Flüchtling wurde im Asylheim beklaut, hatte ständig Ärger. „Da sagte ich ihm, du kannst auch bei mir wohnen“, sagt Herr Meinhardt. Dankbar zog Jamal Anfang Januar in das freie Zimmer ein (16 Quadratmeter).

Tunesier Jamal Atoui (25) durfte bei Herrn Meinhardt in ein freies Zimmer ziehen.
Tunesier Jamal Atoui (25) durfte bei Herrn Meinhardt in ein freies Zimmer ziehen.

„Ich möchte einfach helfen, will auch kein Geld für die Miete“, teilte Meinhardt dem Sozialamt mit. Doch dort hieß es anfangs lapidar, er dürfe gar keinen Asylbewerber aufnehmen.

Etliche Telefonate später folgte die Auskunft, der Flüchtling müsse das beantragen. Doch auch das brachte keinen Erfolg. „Sie leiten keine Post mehr an Jamal weiter, strichen ihm sein Taschengeld“, ärgert sich Herr Meinhardt.

MOPO24 fragt beim Rathaus nach. „Herrn Atoui wurden keinerlei Leistungen verwehrt“, sagt ein Sprecher. Und: Der abgegebene Antrag sei ohne Nennung von „außergewöhnlichen humanitären Gründen“ unvollständig.

Karl-Heinz Meinhardt (75) und sein Schützling Jamal Atoui (25) in der Küche beim Kochen.
Karl-Heinz Meinhardt (75) und sein Schützling Jamal Atoui (25) in der Küche beim Kochen.

Erstickt die Hilfsbereitschaft im komplizierten Paragraphendickicht?

„Leider entsprechen die gesetzlichen Rahmenbedingungen noch dem Duktus des letzten Jahrhunderts“, sagt Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos, 39) dazu.

„Die Dresdner Willkommenskultur ist da schon weiter.“

Immerhin: Das Sozialamt will die Hilfe nun doch ermöglichen, hat die Wohnung besichtigt und für geeignet befunden.

In dieser Woche soll Jamals Wohnortwechsel amtlich anerkannt werden.

So können Dresdner helfen.

Grundsätzlich gilt: Es ist nicht möglich, einen Asylbewerber in den eigenen vier Wänden aufzunehmen, etwa als Mitbewohner. Denn laut Asylverfahrensgesetz dürfen Flüchtlinge nicht außerhalb von städtischen Gewährleistungswohnungen und Wohnheimen untergebracht werden.

Ausnahmen davon sind nur möglich, wenn „höchst persönliche Gründe“ vorliegen. Das trifft aktuell auf 143 Asylsuchende zu, die in selbst angemietetem Wohnraum oder bei Lebenspartnern wohnen.

Es ist aber möglich, dem Sozialamt separate Ein- bis Vierraumwohnungen (mit Kochmöglichkeit) oder Unterkünfte (rund 65 Plätze) für die Unterbringung von Flüchtlingen anzubieten. 30 solcher Angebote liegen aktuell vor, 13 davon sind geeignet. Rückfragen beantwortet das Amt telefonisch unter 0351/4 88 48 78.

Hilfsangebote respektieren

Ein Kommentar von Hermann Tydecks

Plätze für Flüchtlinge zu finden wird zunehmend schwieriger, und die Zeit eilt dem Rathaus davon. Laut neuer Prognose des Freistaats muss die Stadt dieses Jahr mehr Asylbewerber als erwartet unterbringen.

Es überrascht also nicht, dass die Stadt ganz offiziell verlauten lässt, für Unterbringungs- Angebote der Dresdner „dankbar“ zu sein. Karl-Heinz Meinhardt hat andere Erfahrungen gemacht. Schnell und unkompliziert nahm der Dresdner einen tunesischen Asylbewerber bei sich auf, lässt ihn im früheren Zimmer seines Sohnes wohnen.

Doch über Monate scheiterten seine Versuche, das mit dem Sozialamt abzuklären. Sicher: Die Sachlage ist kompliziert. Ohne die Abstimmung mehrerer Ämter, ohne schriftliche Anträge mit besonderer Begründung, darf ein Flüchtling nicht die Wohnung wechseln. Und natürlich prüft die Behörde völlig zu Recht sehr genau, welche Privatunterkünfte für Asylbewerber überhaupt geeignet sind.

Schließlich hat die Stadt auch eine Fürsorgepflicht den Asylbewerbern gegenüber. Was Herrn Meinhardt aber zu Recht stört, ist der anfangs abwinkende Umgang mit seinem Hilfsangebot. Dabei verschafft er doch der Behörde einen zusätzlichen Platz, verlangt dafür noch nicht mal Mietgeld, das ihm von der Stadt sogar zustünde. Immerhin sucht das Sozialamt nun nach einer Lösung, um das Hilfsangebot zu ermöglichen.

Es hat Monate gedauert. So lange hat sich Herr Meinhardt geduldig für seinen ausländischen Gast eingesetzt. Andere hätten längst abgewunken, den Tunesier wieder dem Amt überlassen. Die Stadt sollte sich über so viel Engagement freuen, anstatt es zu vergraulen.

Fotos: Eric Münch, Thomas Türpe

Lusche macht dem HSV Mut: Gelingt so das Wunder? Neu Diese Fehler machen Frauen mit ihren BHs Neu Bitter! Makoto Hasebe fehlt der Eintracht im Liga-Endspurt Neu Weil Lover ihre Gefühle verletzt, schneidet Frau ihm mit Gartenschere den Penis ab Neu
Stiche in Kopf und Hals! Leiharbeiter verletzt Kollegen lebensgefährlich Neu Welche Blondine zeigt uns hier ihren Arsch? Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 13.454 Anzeige Neuer Zeuge verzögert NSU-Plädoyers schon wieder Neu Update Riskiert Hector für den FC seine Länderspiel-Karriere? Neu Es löst Leukämie aus! Tödliches Sex-Virus auf dem Vormarsch Neu Medizinische Sensation! Erste Penis-und Hodensack-Transplantation Neu Nach DSDS-Aus: So machen die Fans Mario Mut! Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.652 Anzeige Größter Neonaziaufmarsch Deutschlands? Antifaschisten machen mobil Neu Mädchen (5) spielt mit Freunden Ball: Plötzlich stürmt ein Hund auf sie zu Neu Neue Details zum Ablauf: Lkw überfährt Radlerin Neu Update Lebensgefahr! Mann sticht auf offener Straße auf Ex-Frau ein Neu Entsetzlich: Frau bleibt hängen und reißt sich den Ringfinger ab! Neu Kind macht im Restaurant Krawall, mit der Reaktion eines Gastes rechnet niemand Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.306 Anzeige Atommüll nicht sicher gelagert? Fässer angerostet und beschädigt Neu Islamfeindliche Sprüche und Graffiti auf 1100 Quadratmeter Neu Mutmaßlicher Neustadt-Mörder will so schnell wie möglich abgeschoben werden Neu Zentralrat der Juden warnt vor Tragen von Kippas in deutschen Großstädten 205 Opel-Mutter PSA legt im ersten Quartal kräftig zu 34 Wahrzeichen: Was passiert hier mit dem Kölner Dom? 771 Bundespräsident Steinmeier appelliert an Schweiz: "EU nicht als Feindesland ansehen!" 405 Krass! Hier sind 76 Prozent der Straßen kaputt 65 Seit Oktober 2017 vermisst: Wo ist die 15-jährige Sarah? 1.899 Hotel-Balkon am Ballermann abgestürzt 3.144 Schwesta Ewa macht klar: "Wenn jemand Muschi nicht leckt, geht gar nicht" 8.167 Nach Geiss-Shitstorm und Morddrohungen: Ist Carmen eine Ausländerhasserin? 1.147 Bei 160 blieb die Tachonadel stehen! VW-Fahrer stirbt nach Raserfahrt durch die Stadt 10.525 Mann überrollt 73-jährigen Streitschlichter gleich mehrfach 1.351 Mann schaufelt Loch: Dann wird es zu seinem eigenen Grab 2.341 Nach Horror-Sturz! Vanessa Mai kann wieder selbstständig atmen 14.106 Werden die Ermittlungen gegen Hammer-Mörder Jörg W. bald eingestellt? 1.258 Sie war Miss Germany: Diese Promi-Lady wird tatsächlich 50 1.726 Schon wieder! Asylbewerber randaliert und bricht in Kirche ein 11.387 Update Kurz nach dem Tod seiner Frau: Jetzt liegt George Bush auf der Intensivstation 1.663 Nach Streit: Mann legt Feuer in Karaoke-Bar und tötet 18 Menschen 1.793 Wer falsch grillt, kann sich schlimm infizieren 12.238 Insiderin packt aus: So dreist lügen Prostituierte Freiern ins Gesicht 4.916 Verfeindete Fans treffen in enger Gasse aufeinander und tun, was niemand erwartet 4.712 Nichts geht mehr! Zwegat gibt Naddel auf 7.464 So eiskalt fuhr der Amokfahrer von Toronto über seine Opfer 5.458 Dieses Foto verwirrt alle: Erkennt Ihr, warum? 10.091 Schock! Schwer verletzter Mann liegt neben Schienen und stirbt 2.192 Zyste im Kopf wächst: Kann die "Sachsenklinik" Lutz noch helfen? 1.554 Neuer Thriller vorgestellt: Schätzing warnt vor künstlicher Intelligenz 104 Denise Temlitz will das Kind früher entbinden und erntet Shitstorm 1.295