Zwillinge für Ronaldo? Jetzt meldet sich Cristiano

Neu

Auskunftsrecht: Was dürfen Journalisten wirklich wissen?

Neu

Grausam! Tierquäler töten Känguru und binden es mit Ouzo-Flasche auf Stuhl

Neu

Das gabs noch nie: Die Bachelorette sammelt Körbe von ihren Männern!

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.909
Anzeige
5.147

Ich habe bei mir einen Flüchtling aufgenommen

Dresden - Volle Asylheime und mehr Flüchtlinge als erwartet: Die Stadt sucht dringend neue Unterkünfte für Asylbewerber (siehe Kasten). Ein Dresdner wollte schon im Januar helfen, nahm einen Flüchtling bei sich auf. Doch so einfach ist Helfen gar nicht: Es folgte eine monatelange Odyssee ...
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen), hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen), hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Volle Asylheime und mehr Flüchtlinge als erwartet: Die Stadt sucht dringend neue Unterkünfte für Asylbewerber (siehe Kasten). Ein Dresdner wollte schon im Januar helfen, nahm einen Flüchtling bei sich auf. Doch so einfach ist Helfen gar nicht: Es folgte eine monatelange Odyssee ...

Karl-Heinz Meinhardt (75), studierter Hochschullehrer, hat selbst Jahrzehnte im Ausland gelebt. Darum kann er sich in die Situation der Flüchtlinge hineinversetzen. Sein Spätshop an der Leipziger Straße ist auch Treffpunkt der Bewohner des Asylheims von nebenan. Der Rentner hilft bei Papierkram, hat ein Ohr für Sorgen. Viele Flüchtlinge nennen ihn „deutschen Papa“.

Auch dem Tunesier Jamal Atoui (25) half er. Der Flüchtling wurde im Asylheim beklaut, hatte ständig Ärger. „Da sagte ich ihm, du kannst auch bei mir wohnen“, sagt Herr Meinhardt. Dankbar zog Jamal Anfang Januar in das freie Zimmer ein (16 Quadratmeter).

Tunesier Jamal Atoui (25) durfte bei Herrn Meinhardt in ein freies Zimmer ziehen.
Tunesier Jamal Atoui (25) durfte bei Herrn Meinhardt in ein freies Zimmer ziehen.

„Ich möchte einfach helfen, will auch kein Geld für die Miete“, teilte Meinhardt dem Sozialamt mit. Doch dort hieß es anfangs lapidar, er dürfe gar keinen Asylbewerber aufnehmen.

Etliche Telefonate später folgte die Auskunft, der Flüchtling müsse das beantragen. Doch auch das brachte keinen Erfolg. „Sie leiten keine Post mehr an Jamal weiter, strichen ihm sein Taschengeld“, ärgert sich Herr Meinhardt.

MOPO24 fragt beim Rathaus nach. „Herrn Atoui wurden keinerlei Leistungen verwehrt“, sagt ein Sprecher. Und: Der abgegebene Antrag sei ohne Nennung von „außergewöhnlichen humanitären Gründen“ unvollständig.

Karl-Heinz Meinhardt (75) und sein Schützling Jamal Atoui (25) in der Küche beim Kochen.
Karl-Heinz Meinhardt (75) und sein Schützling Jamal Atoui (25) in der Küche beim Kochen.

Erstickt die Hilfsbereitschaft im komplizierten Paragraphendickicht?

„Leider entsprechen die gesetzlichen Rahmenbedingungen noch dem Duktus des letzten Jahrhunderts“, sagt Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos, 39) dazu.

„Die Dresdner Willkommenskultur ist da schon weiter.“

Immerhin: Das Sozialamt will die Hilfe nun doch ermöglichen, hat die Wohnung besichtigt und für geeignet befunden.

In dieser Woche soll Jamals Wohnortwechsel amtlich anerkannt werden.

So können Dresdner helfen.

Grundsätzlich gilt: Es ist nicht möglich, einen Asylbewerber in den eigenen vier Wänden aufzunehmen, etwa als Mitbewohner. Denn laut Asylverfahrensgesetz dürfen Flüchtlinge nicht außerhalb von städtischen Gewährleistungswohnungen und Wohnheimen untergebracht werden.

Ausnahmen davon sind nur möglich, wenn „höchst persönliche Gründe“ vorliegen. Das trifft aktuell auf 143 Asylsuchende zu, die in selbst angemietetem Wohnraum oder bei Lebenspartnern wohnen.

Es ist aber möglich, dem Sozialamt separate Ein- bis Vierraumwohnungen (mit Kochmöglichkeit) oder Unterkünfte (rund 65 Plätze) für die Unterbringung von Flüchtlingen anzubieten. 30 solcher Angebote liegen aktuell vor, 13 davon sind geeignet. Rückfragen beantwortet das Amt telefonisch unter 0351/4 88 48 78.

Hilfsangebote respektieren

Ein Kommentar von Hermann Tydecks

Plätze für Flüchtlinge zu finden wird zunehmend schwieriger, und die Zeit eilt dem Rathaus davon. Laut neuer Prognose des Freistaats muss die Stadt dieses Jahr mehr Asylbewerber als erwartet unterbringen.

Es überrascht also nicht, dass die Stadt ganz offiziell verlauten lässt, für Unterbringungs- Angebote der Dresdner „dankbar“ zu sein. Karl-Heinz Meinhardt hat andere Erfahrungen gemacht. Schnell und unkompliziert nahm der Dresdner einen tunesischen Asylbewerber bei sich auf, lässt ihn im früheren Zimmer seines Sohnes wohnen.

Doch über Monate scheiterten seine Versuche, das mit dem Sozialamt abzuklären. Sicher: Die Sachlage ist kompliziert. Ohne die Abstimmung mehrerer Ämter, ohne schriftliche Anträge mit besonderer Begründung, darf ein Flüchtling nicht die Wohnung wechseln. Und natürlich prüft die Behörde völlig zu Recht sehr genau, welche Privatunterkünfte für Asylbewerber überhaupt geeignet sind.

Schließlich hat die Stadt auch eine Fürsorgepflicht den Asylbewerbern gegenüber. Was Herrn Meinhardt aber zu Recht stört, ist der anfangs abwinkende Umgang mit seinem Hilfsangebot. Dabei verschafft er doch der Behörde einen zusätzlichen Platz, verlangt dafür noch nicht mal Mietgeld, das ihm von der Stadt sogar zustünde. Immerhin sucht das Sozialamt nun nach einer Lösung, um das Hilfsangebot zu ermöglichen.

Es hat Monate gedauert. So lange hat sich Herr Meinhardt geduldig für seinen ausländischen Gast eingesetzt. Andere hätten längst abgewunken, den Tunesier wieder dem Amt überlassen. Die Stadt sollte sich über so viel Engagement freuen, anstatt es zu vergraulen.

Fotos: Eric Münch, Thomas Türpe

Schlagerstar Anna-Maria Zimmermann will trotz Baby weiter auf die Bühne

Neu

Sport frei! Wer stellt denn hier sein neues Auswärtstrikot vor?

Neu

Horrorcrash auf A4: Auto kracht in Lkw, Drei Tote

26.643
Update

Plötzlich war sie da: Insel vor US-Küste aufgetaucht!

5.488

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

17.238
Anzeige

"Normalerweise ist das ein Koalitionsbruch", CSU-Chef Seehofer attackiert SPD und Kanzlerin

956

Mann ermordet Bruder und zündet Haus an

131

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.272
Anzeige

Hat der Vatikan-Finanzchef Kinder sexuell missbraucht?

603
Update

Zu viele Flüchtlinge! Seenotretter rufen um Hilfe

3.082

Makaber oder hilfreich? Firma näht Rucksäcke aus Flüchtlingsbooten

839

Wegen Bombe: Gefängnis muss geräumt werden

1.461

Total abgehoben? Stereoact fliegen jetzt ins Weltall

639

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

48.814
Anzeige

Italien droht mit Abweisung von Schiffen

3.696

Rückruf! Diesen Ketchup solltet Ihr nicht auf Eure Pommes machen

1.530

Das gab's noch nie! Bachelorette schleust Lockvogel ein

4.590

Ist Trash-Girl Georgina Fleur von einem Sugardaddy schwanger?

7.046

Kellnerin geht in diesem Outfit zur Arbeit und kriegt richtig Ärger!

9.985

Heiße Russin verrät, auf was Milliardäre so richtig abfahren

6.909

Eurowings-Flieger auf Weg nach Berlin vom Blitz getroffen

7.375

Randalieren die Linksradikalen zum G20 in Berlin statt Hamburg?

366

Das unterscheidet diese Schönheit von anderen Models

3.171

Geheim-Basis auf dem Mars? Was steckt hinter diesen Aufnahmen?

6.355

Gladbach muss für RB-Leipzig-Verhöhnung ordentlich blechen

6.222

Hat Berlinerin Mann getötet und in Mülltonne geworfen?

569

Shit Happens! Kämpferin kackt mitten im Kampf in Käfig

20.828

Nach jahrelangem Missbrauch: Mann stürzt 18-jähriges Opfer von Mauer

11.428

Da vergeht einem der Appetit! Fäkal-Alarm im Kaffee

2.716

Gips oder Koks? Mann saß 90 Tage im Knast

1.841

Weil er in die Kneipe will: Frau beißt ihrem Freund in die Eier

3.035

Strafe für zweifachen Kindermörder wird womöglich verschärft

1.210

Morddrohung und Beissattacke - Ex-Gefangener geht auf eigene Mutter los

1.408

Ex-Kandidat packt aus: Wie fake ist die Bachelorette wirklich?

12.778

Baugerüst kippt um und fällt auf 21-jährigen Arbeiter

4.010

Reifenplatzer von Billigflieger legt kompletten Flughafen lahm

3.557

Beziehungsstreit eskaliert komplett: Mann bringt Partnerin fast um!

2.702

Als er helfen wollte, gingen zwei Männer auf ihn los: Tramfahrer verprügelt

2.890

Studie zeigt: Wir spülen unser Geld im Klo herunter

749

Wer sendet denn hier knackige Urlaubsgrüße?

2.699

Gefährlicher Klau: Diebe stehlen Notfallkoffer für Babys aus Rettungswagen

2.171

Großaufgebot der Polizei: Raubüberfall entpuppt sich als Rachefeldzug

1.593

Dramatische Szenen! Mieter springt aus brennendem Haus

1.887

Jogi Löw will Miro Klose für die Fußball WM 2018 verpflichten

4.090

Krasse Veränderung! Heute erkennt Ihr die Killerpilze nicht wieder

9.473

Mehrere Verletzte nach Bus-Vollbremsung

256

Polizei jagt zugedröhnten Axt-Randalierer und findet scharfe Schusswaffe

2.006

Antifa-Ausstieg leicht gemacht: So will die AfD helfen

3.711

Eltern werden im Urlaub betrogen, dann organisiert die Tochter das

4.834

Ihr werdet nicht glauben, wo Mann sich jetzt Botox hinspritzen lässt

2.714

Gefährliche Aktion! Hier blockieren Atommüll-Gegner den Neckar

990

Flug nach Venedig: Passagiere müssen bei Landung Schwimmwesten tragen

4.632

Gedenkfeier und Gästelisten-Plätze für Berliner Party-Polizisten

3.027

In Plastiksäcken verpackter Mann tot in Müllcontainer gefunden

6.414